Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Das Depot aufladen - mit dem Opend End Partizipationszertifikat auf den Battery Energy Storage Index - Zertifikatenews


16.11.2017
Bank Vontobel Europe AG

München (www.zertifikatecheck.de) - Lithium-Ionen-Batterien stellen die derzeit beste Speicherlösung für Drahtlosgeräte dar, so die Bank Vontobel Europe AG.

Profitieren dürften sie von sämtlichen Trends der Digitalisierung und in besonderem Maße von der Elektromobilität. Batterien fürs Depot? Ein neuer Themenindex mache es möglich.

Lithium-Ionen-Akkus würden als die aktuell beste Lösung als Stromquellen für Millionen von tragbaren Geräten - und Elektroautos gelten. Die mobilen Energiespeicher hätten höchste Energiedichten und würden sich auch vergleichsweise schnell aufladen lassen. Das Geheimnis liege in der Zutat Lithium. Der Rohstoff führe dazu, dass der Wirkungsgrad die Leistung aller anderen Batterien übertreffe. Das Depot mit einem solchen Batteriethema anzureichern, könnte aus Anlegersicht eine Überlegung wert sein. Handele es sich doch um ein interessantes Anlagethema, das die Diversifikation des Anlageportfolios auf einen neuen Level hieven könnte.


Während in einem Handyakku etwa drei Gramm Lithium stecken würden, seien es im Laptop bereits 30 Gramm. In einem Standardakku für Elektroautos würden sich ganze zehn Kilogramm und in einem Tesla-Fahrzeug sogar bis zu 40 Kilogramm befinden. Ein potenziell weiterer Ausbau der Elektromobilität werde daher auch die Nachfrage nach dem Leichtmetall Lithium anfachen und könnte zum Beispiel Unternehmen der Lithiumförderung beflügeln. Eine gesteigerte Batterieproduktion dürfte nicht nur Batterieproduzenten, sondern auch weiteren in die Wertschöpfungskette eingebundenen Unternehmen (zum Beispiel denen der chemischen Verarbeitung, die im Zuge dessen von Steigerungen bei Auftragseingängen profitieren würden) Auftrieb verleihen.

Der Solactive Battery Energy Storage Performance-Index sei ein Index der Solactive AG und werde von dieser berechnet und verteilt. Anleger würden mittels eines Partizipationszertifikats nahezu eins zu eins an potenziellen Kursgewinnen, jedoch auch an möglichen Verlusten des Solactive Battery Energy Storage Performance-Index partizipieren.

Das Open End Partizipationszertifikat (ISIN DE000VL53BE7/ WKN VL53BE) auf den Solactive Battery Energy Storage Performance-Index habe einen anfänglichen Ausgabepreis von EUR 100,50 (Stand vom 15.11.2017). Der Ausgabeaufschlag betrage Max. EUR 1 pro Wertpapier. Die Managementgebühr belaufe sich auf 1,00% p.a.

Anleger seien dem Risiko der Insolvenz, das heiße einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit des Emittenten (Vontobel Financial Products GmbH, Frankfurt am Main) ausgesetzt. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals sei möglich. Das Produkt unterliege als Schuldverschreibung keiner Einlagensicherung.

Anleger sollten beachten, dass die allgemeine Marktentwicklung von Wertpapieren insbesondere von der Entwicklung der Kapitalmärkte und von vielen unternehmerischen, konjunkturellen und ökonomischen Einflussfaktoren abhängig sei, die bei der Bildung einer entsprechenden Marktmeinung berücksichtigt werden sollten. Der Kurs des Wertpapiers und des Basiswerts könne sich immer auch anders entwickeln, als Anleger es erwarten würden, wodurch Verluste bis hin zum Totalverlust entstehen könnten. Zudem seien vergangene Wertentwicklungen und Analystenmeinungen kein Indikator für die Zukunft. (News vom 15.11.2017) (16.11.2017/zc/n/a)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG