Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Sprungbrett oder Trendwechsel? Optionsscheinenews


07.08.2019
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u.a. den WAVE Unlimited Call (ISIN DE000DC6MAD8/ WKN DC6MAD) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000XM3BDY2/ WKN XM3BDY) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Gestern fragten wir an dieser Stelle, ob die 200-Tage-Linie wohl halten würde, so X-markets by Deutsche Bank. Die Antwort laute nein, denn für die Blue Chips sei es per Tagesschluss unter den GD200 zurückgegangen - und das, obwohl der DAX über weite Strecken im Plus notiert und sich im Top bis auf 11.749 Punkte geschraubt habe! Am Ende habe die Kraft jedoch nicht ausgereicht und die Notierungen seien auf den niedrigsten Schlussstand seit dem 29. März gesackt! Dabei hätten die Kurse punktgenau auf dem Dezemberhoch aufgesetzt, womit die Volumenspitze knapp unterhalb der 11.600er Schwelle dem Verkaufsdruck zunächst standgehalten habe. Das heiße:


Gelinge es dem Index, an der markanten Haltezone zwischen 11.567 Punkten und 11.600 Punkten nach oben abzufedern und die Volumenspitze dabei als Sprungbrett zu nutzen, wäre eine schnelle Rückeroberung der nach wie vor in Reichweite liegenden 200-Tage-Linie möglich, die den Startschuss für eine technische Gegenbewegung geben könnte. Dafür müssten die Kurse allerdings auch gleich in den Bereich um 11.823/11.869 Punkte vordringen, um so eine gute Ausgangsposition für die Rückeroberung der 12.000er Schwelle zu schaffen!

Auf der Unterseite würden derweil nun bereits die Haltestellen bei 11.370 Punkten und 11.300 Punkten ins Blickfeld rücken; sollten auch die nach unten durchbrochen werden, drohe im nächsten Schritt eine Ausweitung der Korrektur bis an die runde 11.000er Barriere!

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 10.001,52 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 6,94. Der Basispreis betrage 10.001,52. Der Kurs liege bei 16,68 (Stand: 07.08.2019, 08:29).

Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 5,29, Basispreis: 13.783,88, Kurs: 21,83 (Stand: 07.08.2019, 08:29)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 13.783,88 Punkten ausgestattet. (07.08.2019/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
20.08.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Blue Chips setzen Erholung fort - Optionsscheinenews
19.08.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Was bringt die neue Woche? - Optionsscheinenews
16.08.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Erholung nach Test des März-Tiefs? Optionsscheinenews
15.08.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Blue Chips tauchen ab - Optionsscheinenews
14.08.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Kursspektakel der besonderen Art - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2019 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG