Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: 12.000 Punkte weiter im Fokus - Optionsscheinenews


15.04.2019
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE Unlimited Call (ISIN DE000DC0MMV8/ WKN DC0MMV) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000XM3B6V0/ WKN XM3B6V) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Zum Abschluss einer eher durchwachsenen Woche hätten die deutschen Blue Chips am Freitag dann doch noch einmal Anlauf genommen. Dabei hätten die Kurse nicht nur die runde 12.000er-Barriere übersprungen, sondern seien im Top sogar auf ein neues Jahreshoch geklettert, das nun bei 12.031 Punkten zu finden sei. Damit sei die Bestmarke zwar "nur" zwei Pünktchen nach oben geschoben worden, ein Ausrufezeichen sei jedoch vor allem der Schlusskurs:


Mit 11.999,93 Zählern sei der DAX punktgenau an bzw. auf der 12.000er-Schwelle gelandet, die nun über den Kursverlauf in der Karwoche entscheiden werde. Würden die Notierungen die Barriere als Sprungbrett nutzen, dürfte es zunächst bis an die obere Begrenzung des übergeordneten 2018er-Abwärtstrendkanals gehen, die mittlerweile bei 12.100 Punkten verlaufe. Sobald der Ausbruch über diese Hürde gelinge, hätten die Kurse als nächstes Ziel die Volumenkante bei 12.200 vor der Brust, bevor mit der Volumenspitze bei 12.450 ein echtes Pfund auf die Blue Chips warte!

Würden die Notierungen indes wieder unter 12.000 zurückfallen, könnte sich das Konsolidierungsspiel aus der Vorwoche wiederholen; im ersten Schritt müsste dann mit dem Test der Volumenkante bei 11.950 gerechnet werden, es würden die Nackenlinie der großen SKS aus den Jahren 17/18 bei 11.869 sowie die untere Kante des offenen Gaps bei 11.778 Zählern folgen, bevor der GD200 und mit diesem die Haltezonen bei 11.650 und 11.600 noch einmal auf den Plan rücken dürften.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 10.366,70 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 7,25. Der Basispreis betrage 10.366,70. Der Kurs liege bei 16,55 (Stand: 15.04.2019, 08:27:56). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 9,09, Basispreis: 13.315,31, Kurs: 13,20) (Stand: 15.04.2019, 08:27:56)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 13.315,31 Punkten ausgestattet. (15.04.2019/oc/n/i)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
14.06.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Wieder aufwärts, aber... - Optionsscheinenews
14.06.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue X-Turbo Put-Optionsscheine auf DAX - Optionsscheinenews
13.06.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Gewinnmitnahmen zur Wochenmitte - Optionsscheinenews
13.06.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neuer X-Turbo Call-Optionsschein auf DAX - Optionsscheinenews
12.06.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Kommt jetzt noch ein Pullback? - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2019 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG