Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE-Optionsscheine: Trotz Trump-Ausstieg 13.000 Punkte im Blick - Optionsscheinenews


09.05.2018
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE XXL Call (ISIN DE000DM6G0E3/ WKN DM6G0E) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) und den X-WAVE Unlimited Put (ISIN DE000DM32892/ WKN DM3289) auf den DAX/XDAX (ISIN DE000A1HT0Z1/ WKN A1HT0Z) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Der gestrige Handelstag habe keine Überraschungen geborgen - wie erwartet, habe der DAX zunächst schwungvoll mit dem Tageshoch bei 12.934 Zählern losgelegt, sich im weiteren Verlauf dann aber zurückfallen lassen und dabei das Tagestief (12.855) punktgenau an der unteren Begrenzung der November-Seitwärtsrange markiert. Die habe dem Druck standgehalten, sodass die Kurse wieder nach oben abgefedert hätten und letztlich oberhalb von 12.900 Punkten aus dem Handel gegangen seien. Das bedeute:


An der charttechnischen Ausgangslage habe sich vor dem heutigen Mittwoch nichts geändert. Allerdings, und das sei der Haken an diesem Handelstag, lasse sich zur Stunde (trotz festerer Vorbörse) nur schwer abschätzen, wie die Märkte auf die Entscheidung des US-Präsidenten, aus dem Iran-Atomabkommen auszusteigen, reagieren würden. Auf der Unterseite seien die Haltezonen jedenfalls gut sortiert - neben der erfolgreich getesteten 12.850er-Marke stünden die Volumenkante bei 12.780 und die -spitze bei 12.730 für den Ernstfall bereit. Darunter würden sich der GD200 (12.672) und die 12.600er-Schlüsselstelle als zusätzliche Unterstützungen anbieten.

Auf der Oberseite würden die Kursziele ebenfalls ihre Gültigkeit behalten - zunächst sollte der Index die Volumenkante bei 12.925/12.952 überwinden, bevor an einen schnellen Sprint zur runden 13.000er-Marke gedacht werden könne. Gelinge indes ein Ausbruch über diese Barriere (wichtig: per Tagesschluss!), stünde sofort weiteres Aufwärtspotenzial bis zur nächsten, ausgeprägten Volumenspitze bei 13.050/13.100 Punkten zur Verfügung.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE XXL Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 10.960,00 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 5,97. Der Basispreis betrage 10.764,00. Der Kurs liege bei 21,63 (Stand: 09.05.2018, 08:18:38). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem X-WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 7,79, Basispreis: 14.571,65, Kurs: 16,58 (Stand: 09.05.2018, 08:18:38)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 14.571,65 Punkten ausgestattet. (09.05.2018/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
15.08.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE XXL-Optionsscheine auf DAX: Blue Chips ohne Power - Optionsscheinenews
14.08.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE XXL-Optionsscheine auf DAX: Fehlstart nach Bayer-Crash - Optionsscheinenews
13.08.2018, HebelprodukteReport
DAX-Seitwärts-Stable-Optionsschein für moderate Schwankungen - Optionsscheineanalyse
13.08.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE XXL-Optionsscheine auf DAX: Türkei-Krise erreicht Europa - Optionsscheinenews
10.08.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE XXL-Optionsscheine auf DAX: Schaukeln die Kurse ins Wochenende? - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG