Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE Unlimited auf den DAX: Konsolidierung setzt sich fort - Optionsscheinenews


20.04.2018
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u.a. den WAVE Unlimited Call (ISIN DE000DM6G0E3/ WKN DM6G0E) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000DM3B194/ WKN DM3B19) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Auch am gestrigen Donnerstag seien die deutschen Blue Chips nicht vom Fleck gekommen. Im Gegenteil: Nach einem über weite Strecken impulsarmen Handel - zwischen dem Tageshoch bei 12.596 Punkten und dem -tief bei 12.535 Punkten hätten lediglich 61 Punkte gelegen - sei der DAX am Ende mit einem Minus von 0,2% aus dem Handel gegangen. Der Ausbruch über die 12.600er Schlüsselstelle sei damit erneut vertagt worden, die Chartmarken auf der Ober- und Unterseite würden indes identisch bleiben:


Sobald der Sprung über die 12.600er Hürde auf Schlusskursbasis gelinge (und anschließend mit ein, zwei stärkeren Sitzungen auch entsprechend bestätigt werde), hätte der Index Platz für einen schnellen Sprint zur 200-Tage-Linie, die heute bei 12.662 Punkten verlaufe. Eine Rückeroberung der langfristigen Trendlinie vorausgesetzt, würden sich die nächsten Kursziele dann auf die Volumenspitzen bei 12.730 Punkten bzw. die markante Volumenkante bei 12.780 Zählern stellen.

Für die Unterseite gelte hingegen weiterhin die 12.500er Barriere als erster wichtiger Halt. Sollten die Blue Chips an dieser Schwelle nach unten durchgereicht werden, finde sich nur wenig tiefer mit der unteren Begrenzung der Trichterformation bei 12.465 Punkten und der Volumenspitze bei 12.450 Punkten eine Doppelunterstützung, an der die Notierungen bereits wieder nach oben abfedern könnten. Falls nicht: Die nächste Haltestelle wäre bei 12.330/12.280 Punkten zu finden, wobei erst nach einem Rutsch unter die 12.200er Marke mit einem Ende der April-Rally gerechnet werden müsste.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 10.960,00 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 6,95. Der Basispreis betrage 10.750,05. Der Kurs liege bei 18,08 (Stand: 20.04.2018, 08:17). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 10,16, Basispreis: 13.776,57, Kurs: 12,38 (Stand: 20.04.2018, 08:17)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 13.776,57 Punkten ausgestattet. (20.04.2018/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
22.06.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Wichtige Unterstützung gebrochen - Optionsscheinenews
21.06.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Bullen halten dagegen - Optionsscheinenews
20.06.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf DAX: Abwärtsspirale oder Gegenbewegung? Optionsscheinenews
19.06.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf DAX: Fehlstart in die neue Woche - Optionsscheinenews
19.06.2018, HebelprodukteReport
DAX-Discount-Puts mit 12%-Chance unterhalb des Allzeithochs - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG