Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE-Optionsscheine auf DAX: Durchatmen vor dem Trendwechsel? - Optionsscheinenews


19.04.2018
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE XXL Call (ISIN DE000DM6G0E3/ WKN DM6G0E) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000DM3B194/ WKN DM3B19) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Zur Wochenmitte hätten die deutschen Blue Chips eine kleine Verschnaufpause eingelegt und zunächst die Gewinne vom Vortag konsolidiert. Dennoch sei es dem DAX gelungen, auf ein neues Monatshoch bei 12.640 Zählern zu klettern - per Tagesschluss habe der Index die zwischenzeitlichen Gewinne allerdings wieder abgegeben und sich mit einer Nullnummer aus dem Mittwochs-Handel verabschiedet. Das bedeute:


Eine schwächere Sitzung passe mustergültig ins vorherrschende bullishe Szenario; sollten die Notierungen heute wieder Fahrt aufnehmen, dürfte ein erster Test oder gar der Sprung über die langfristige 200-Tage-Linie bei 12.661 Punkten möglich werden. Darüber würde sich - dank der neuen Long-Impulse, die mit einem Trendwechsel einhergehen würden - weiteres Aufwärtspotenzial bis zur Volumenspitze bei 12.730 eröffnen.

Nach unten bleibe der DAX dabei zunächst solide gestützt: Neben der Haltezone an der 12.500er-Marke stünden weiterhin die untere Begrenzung der Trichterformation bei 12.470 sowie die Volumenspitze bei 12.450 für einen Einsatz als Unterstützung bereit. Sollte der deutsche Leitindex für den nächsten Rallyschub etwas mehr Anlauf benötigen, wäre aber auch ein erneutes Anlaufen an die breite Unterstützung bei 12.330/12.280 denkbar. Um das bullishe Bild jedoch nicht zu gefährden, sollte es nun aber möglichst nicht mehr unter die scharfe Volumenkante bei 12.200 Zählern zurückgehen.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE XXL Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 10.960,00 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 6,76. Der Basispreis betrage 10.749,27. Der Kurs liege bei 18,63 (Stand: 19.04.2018, 08:19:04). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 10,62, Basispreis: 13.777,84, Kurs: 11,86 (Stand: 19.04.2018, 08:19:04)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 13.777,84 Punkten ausgestattet. (19.04.2018/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
22.06.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Wichtige Unterstützung gebrochen - Optionsscheinenews
21.06.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Bullen halten dagegen - Optionsscheinenews
20.06.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf DAX: Abwärtsspirale oder Gegenbewegung? Optionsscheinenews
19.06.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf DAX: Fehlstart in die neue Woche - Optionsscheinenews
19.06.2018, HebelprodukteReport
DAX-Discount-Puts mit 12%-Chance unterhalb des Allzeithochs - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG