Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE-Optionsscheine auf DAX: Stück für Stück nach oben - Optionsscheinenews


11.04.2018
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE XXL Call (ISIN DE000DM6G0E3/ WKN DM6G0E) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000DM3B194/ WKN DM3B19) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Gestern erst habe an dieser Stelle geschrieben gestanden, dass der DAX für eine Fortsetzung der Erholungsbewegung "idealerweise oberhalb des gestrigen Tageshochs (12.371, Anmerkung der Redaktion) aus dem Handels gehen müsste". Und tatsächlich habe der deutsche Leitindex noch einen Gang zugelegt und sich mit 12.397 Punkten nur hauchdünn unterhalb der 12.400er-Marke aus einem insgesamt sehr erfolgreichen Tag verabschiedet, der im Top bis auf 12.429 Zähler geführt habe.


Setze sich die April-Rally heute fort (wonach es vor den mit Spannung erwarteten Verbraucherpreisdaten in den USA zunächst aber noch nicht aussehe), könnte der Index tatsächlich einen ersten Ausflug in Richtung der 12.500er-Barriere unternehmen. Ein Ausbruch über diese hartnäckige Hürde wäre gleichbedeutend mit dem Sprung über die untere Trichterbegrenzung, weshalb im Anschluss weiteres Aufwärtspotenzial bis in den Bereich der 12.600er-Schwelle bzw. bis zum GD200 bei 12.664 freigesetzt werden dürfte.

Die Unterseite spiele dabei aktuell nur eine untergeordnete Rolle, sollte aber keinesfalls aus den Augen gelassen werden; falle der Index nämlich wieder in den Februar-Abwärtstrendkanal zurück (was bei Kursen unterhalb von 12.270 der Fall wäre), müsste ein neuerlicher Test der 12.200er-Haltezone einkalkuliert werden. Schlage der fehl, würden sich bei 12.150 und an der 12.000er-Marke noch zwei markante Unterstützungen finden, bevor das bullishe Chartbild wieder verblassen würde.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE XXL Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 10.960,00 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 7,69. Der Basispreis betrage 10.743,07. Der Kurs liege bei 16,13 (Stand: 11.04.2018, 08:18:27). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 8,53, Basispreis: 13.788,01, Kurs: 14,55 (Stand: 11.04.2018, 08:18:27)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 13.788,01 Punkten ausgestattet. (11.04.2018/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
25.04.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Wie gewonnen, so zerronnen - Optionsscheinenews
24.04.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Bleiben die Bullen am Drücker? - Optionsscheinenews
23.04.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf den DAX: Spannender Wochenauftakt - Optionsscheinenews
20.04.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf den DAX: Konsolidierung setzt sich fort - Optionsscheinenews
19.04.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Durchatmen vor dem Trendwechsel? - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG