Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE Unlimited auf DAX: Setzt sich die Erholung fort? - Optionsscheinenews


12.03.2018
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE Unlimited Call (ISIN DE000DM2WCM1/ WKN DM2WCM) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000DM21GK6/ WKN DM21GK) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Mit dem Freitag habe eine durchaus erfolgreiche Woche für den deutschen Leitindex geendet, in der die Kurse insgesamt 3,6% hätten zulegen können. Auf Tagesbasis sei es für den DAX allerdings nicht ganz so gut gelaufen, denn das Börsenbarometer habe sich - trotz bester Vorgaben von der Wall Street - mit einem kleinen Minus von 0,1% ins Wochenende verabschiedet. Die charttechnische Ausgangslage bleibe damit unverändert:


Im nächsten Schritt sollten die Blue Chips die markante Volumenspitze bei 12.425 Punkten überwinden, um sich für den Sprung über die hartnäckige 12.500er-Barriere in Stellung zu bringen. Sobald der Ausbruch per Tagesschluss glücke, hätten die Kurse Platz bis zur unteren Begrenzung der Trichterformation bei 12.570 und der Schlüsselstelle bei 12.600 Zählern nur wenig darüber. Gelinge auch dort der Break, stehe direkt im Anschluss weiteres Aufwärtspotenzial bis zum wichtigen Doppelwiderstand bei 12.720/30 zur Verfügung.

Auch der Blick nach unten zeige Altbekanntes - die erste Unterstützung sei weiterhin im Bereich von 12.330/12.280 zu finden, bevor die 12.200er-Marke als Haltestelle zum Einsatz kommen könnte. Würden die Notierungen jedoch erneut unter dieses Niveau rutschen, müsste mit einem neuerlichen Test der runden 12.000er-Marke gerechnet werden. Nachdem die Agenda für die neue Woche gut gefüllt sei - das Hauptaugenmerk dürfte dabei auf den neuesten US-Verbraucherpreisen am Dienstag liegen - sollte in jedem Fall ausreichend Bewegungspotenzial vorhanden sein.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 10.757,65 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 7,31. Der Basispreis betrage 10.757,65. Der Kurs liege bei 16,89 (Stand: 12.03.2018, 08:18:05). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 7,67, Basispreis: 14.021,66, Kurs: 16,11 (Stand: 12.03.2018, 08:18:05)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 14.021,66 Punkten ausgestattet. (12.03.2018/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
18.05.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf DAX: Ein starkes Signal - Optionsscheinenews
17.05.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine: 13.000 Punkte bleiben eine harte Nuss - Optionsscheinenews
16.05.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine: Neue Zinssorgen drücken die Kurse - Optionsscheinenews
15.05.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neuer Turbo Put-Optionsschein auf DAX - Optionsscheinenews
15.05.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine: 13.000 doch (noch) eine Nummer zu groß? - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG