Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE Unlimited auf DAX: Was geht zwischen den Jahren? - Optionsscheinenews


27.12.2017
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE Unlimited Call (ISIN DE000DM1PGQ9/ WKN DM1PGQ) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000DM2Y5Z9/ WKN DM2Y5Z) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Nachdem der DAX am vergangenen Freitag etwas leichter in das lange Weihnachtswochenende gegangen sei - mit einem Tageshoch bei 13.108 und dem -tief bei 13.059 Punkten habe der Index in einer engen Spanne rund um die 13.095er-Unterstützung gependelt - sei die charttechnische Ausgangslage für die drei (Handels-)Tage zwischen den Jahren unverändert. Ein wenig Spannung könnte dennoch aufkommen:


Voraussichtlich dürften sich nicht allzu viele Anleger auf dem Parkett tummeln, womit das Volumen eher niedrig bleiben sollte. Gerade das könne jedoch durchaus zu größeren Kursausschlägen auf der einen oder anderen Seite führen. Die Chartmarken seien dabei klar umrissen - auf der Oberseite bremse zunächst der Bereich um 13.095/13.100, bevor ein Angriff auf die Barriere bei 13.200/13.220 starten könnte. Darüber wäre dann aus dem Stand Platz bis zur Volumenkante bei 13.415, allerdings gebe es auch ein "Darunter":

Drehe der DAX nämlich nach unten ab, rücke sofort die 13.000er-Schwelle wieder in den Fokus. Würden die Notierungen unter diese wichtige Schlüsselstelle zurückrutschen, würde sich das nächste Kursziel bereits auf das alte Juni-Top bei 12.952 bzw. die Haltezone bei 12.912/12.900 Zählern stellen. Angesichts des bereits angesprochenen dünnen Volumens sollte dem Kursverlauf der kommenden Sitzungen (vorerst) aber keine allzu große Bedeutung beigemessen werden.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 11.882,16 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 11,07. Der Basispreis betrage 11.882,16. Der Kurs liege bei 11,83 (Stand: 27.12.2017, 08:27:17). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 10,46, Basispreis: 14.279,40, Kurs: 12,52 (Stand: 27.12.2017, 08:27:17)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 14.279,40 Punkten ausgestattet. (27.12.2017/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
14.12.2018, X-markets by Deutsche Bank
Wave XXL-Optionsscheine auf den DAX: Kaufgelegenheit oder doch nur der Auftakt einer Baisse? Optionsscheineanalyse
14.12.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: 11.000 Punkte im Fokus - Optionsscheinenews
13.12.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Die Erholung nimmt Kontur an - Optionsscheinenews
12.12.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Hoffnung für die Bullen - Optionsscheinenews
12.12.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue X-Turbo Call-Optionsscheine auf DAX - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG