Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE Unlimited auf DAX: Der nächste Versuch - Optionsscheinenews


13.12.2017
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE Unlimited Call (ISIN DE000DM1PGQ9/ WKN DM1PGQ) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000DM2Y5Z9/ WKN DM2Y5Z) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt hätten die Hoffnung auf einen Jahresschlussspurt offensichtlich noch nicht aufgegeben - am gestrigen Dienstag habe der DAX nach zögerlichem Start wieder fester tendiert und sei auf Tageshoch (und in Schlagdistanz zur wichtigen 13.200er-Barriere!) aus dem Handel gegangen. Die Aussichten auf weitere Kursgewinne seien damit erneut etwas gestiegen, allerdings liege die größte Anstrengung immer noch vor den Blue Chips:


Um jetzt neues Aufwärtspotenzial freizusetzen, müsse der DAX 1.) per Tageschluss und 2.) deutlich über die Marke von 13.200/13.220 klettern. Erst oberhalb dieses hartnäckigen Widerstands würden die nötigen charttechnischen Impulse für einen schnellen Sprint zur Volumenspitze bei 13.400/13.415 aktiviert werden. Sollte der Index dann auch diese Barriere überwinden, bestehe sogar die Möglichkeit, noch einmal die 13.500er-Hürde (und damit vielleicht sogar das Allzeithoch bei 13.526) anzulaufen. Aber:

Die bullishen Tendenzen würden sich sofort verflüchtigen, sobald die Notierungen wieder klar unter den gestrigen Schlusskurs zurückfallen würden. Drehe der DAX wieder nach unten ab, wäre mit einem neuen Test der Unterstützung bei 13.095/13.100 zu rechnen. Zuletzt habe diese Marke zwar verteidigt werden können, allerdings seien vor dem heutigen Leitzins-Entscheid der FED (20.00 Uhr) größere Kursschwankungen nicht auszuschließen.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 11.870,00 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 9,87. Der Basispreis betrage 11.870,00. Der Kurs liege bei 13,37 (Stand: 13.12.2017, 08:25:52). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 11,66, Basispreis: 14.297,66, Kurs: 11,32 (Stand: 13.12.2017, 08:25:52)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 14.297,66 Punkten ausgestattet. (13.12.2017/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
19.01.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf DAX: Mit Schwung ins Wochenende? - Optionsscheinenews
18.01.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf DAX: Es bleibt spannend - Optionsscheinenews
17.01.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf DAX: Bullen senden nur kurz ein Lebenszeichen - Optionsscheinenews
16.01.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf DAX: Warten auf neue Impulse - Optionsscheinenews
15.01.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf DAX: Der Euro als Spielverderber - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG