Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE Unlimited auf den DAX: Spannender Wochenauftakt - Optionsscheinenews


23.04.2018
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u.a. den WAVE Unlimited Call (ISIN DE000DM6G0E3/ WKN DM6G0E) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000DM3B194/ WKN DM3B19) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Der Freitag habe sich nahtlos in die vorangegangenen Sitzungen eingereiht - nach erneut richtungslosem Handel sei der deutsche Leitindex mit einem Minus von 0,2% ins Wochenende gegangen. Auf Wochensicht reiche es dennoch für ein solides Plus von 0,8% und auch aus charttechnischer Sicht würden die Bullen am Drücker bleiben. Zumindest solange, wie die entscheidenden Unterstützungszonen funktionieren würden:


Sollte sich die Konsolidierung zum Start in die neue Handelswoche fortsetzen, dürfte zunächst die 12.500er Barriere auf den Prüfstand gestellt werden. Darunter finde sich bei 12.450 Punkten die Doppelunterstützung aus Volumenspitze und der unteren Begrenzung der Trichterformation, bevor eine Etage tiefer die breite Haltezone bei 12.330/12.280 Punkten zum Einsatz kommen könnte. Eintrüben würde sich das bullishe Chartbild allerdings, sobald der DAX unterhalb von 12.200 Punkten in den Februar-Abwärtstrendkanal zurückfalle!

Auf der Oberseite bleibe die Ausgangslage ebenfalls unverändert - mit einem Sprung über die 12.600er Schlüsselstelle (wichtig: Auf Schlusskursbasis!) würde sich Platz bis zur 200-Tage-Linie bei 12.662 Zählern eröffnen, bevor darüber die Volumenspitze bei 12.730 Punkten bzw. die -kante bei 12.780 Punkten als Kursziele infrage kämen. Das nötige Bewegungspotenzial dürfte auch von der gut gefüllten Agenda herrühren - neben zahlreichen Unternehmensberichten stünden auch der neueste ifo-Geschäftsklimaindex sowie der nächste EZB-Leitzinsentscheid auf dem Programm.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 10.960,00 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 6,93. Der Basispreis betrage 10.752,37. Der Kurs liege bei 18,10 (Stand: 23.04.2018, 08:21). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 10,20, Basispreis: 13.772,75, Kurs: 12,32 (Stand: 23.04.2018, 08:21)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 13.772,75 Punkten ausgestattet. (23.04.2018/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
23.10.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Zwischen Hoffen und Bangen - Optionsscheinenews
22.10.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Jetzt wird es spannend - Optionsscheinenews
22.10.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue X-Open End-Turbo Call-Optionsscheine auf den DAX - Optionsscheinenews
19.10.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Alte Probleme, neuer Druck - Optionsscheinenews
18.10.2018, ZertifikateJournal
Seitwärts Stable Optionsschein auf DAX: Zugang zu spekulativen Seitwärts-Investments wieder möglich - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG