Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

BCDI: 38,2% Gewinn in 41 Monaten! Zertifikatenews


01.12.2017
boerse.de

Rosenheim (www.zertifikatecheck.de) - Während es im Oktober noch den Anschein hatte, dass defensive Aktien zur Jahresend-Rally durchstarten würden, setzte der boerse.de-Champions-Defensiv-Index (BCDI) (ISIN DE000SLA3CD7/ WKN SLA3CD) im November um 4,2% zurück, so der BIDI-Zertifikate-Service von boerse.de.

Damit habe der BCDI im Zwölf-Monats-Vergleich 6,1% gewonnen, trete aber 2017 auf der Stelle. Thomas Müller, Vorstand TM Börsenverlag AG, denke, dass es bald wieder nach oben gehen werde.

Während momentan der Bitcoin-Wahnsinn die Schlagzeilen beherrsche, würden grundsolide Defensiv-Champions herausragende Gewinnmöglichkeiten eröffnen. So habe beispielsweise Fresenius aus dem DAX allein im November über 16% verloren und seit Jahresanfang knapp 20%. In den vergangenen zehn Jahren habe Fresenius im Mittel 13% p.a. gewonnen und seit 2013 seien es sogar +17% p.a. gewesen. Damit sei der Gesundheitskonzern auf dem Weg zum ersten deutschen Dividenden-Aristokraten überhaupt. Jetzt gebe es den Top-Defensiv-Champion mit Rabatt. Und bekanntlich liege der Gewinn im Einkauf:

Auch den weltweit größten Facility-Management-Dienstleister, die Compass Group, den größten europäischen Konsumgüterproduzenten, Reckitt Benckiser, und einige weitere langfristig erfolgreiche Defensiv-Champions erhalte man jetzt mit einem Abschlag. Investoren sollten die Konsolidierung nutzen, um in Defensiv-Champions zu investieren. Entweder solle man die Aktien direkt kaufen oder das BCDI-Zertifikat (ISIN DE000DT0BAC7/ WKN DT0BAC) ordern, das zehn Top-Defensiv-Champions umfasse. Investoren sollten dabei sein, wenn Top-Defensiv-Champions wieder durchstarten würden, und 2018 mehr aus ihrem Geld machen!

Der BCDI sei am 1. Juli 2014 mit einem Startkurs von 100,00 Punkten an den Börsen eingeführt worden. Der Schlusskurs vom 31. November 2017 habe bei 138,23 gelegen, womit der BCDI in 41 Monaten 38,23% gewonnen habe! In diesem Zeitraum habe sich der Dow Jones um 44,3% verbessert, der DAX habe ein Plus von nur 32,5% erzielt.

Wer jetzt den dauerhaften Vermögensaufbau starten möchte, dann genüge ein Anruf bei der Hausbank oder ein Knopfdruck bei dem Online-Broker, um mit dem BCDI-Zertifikat die Basis für den langfristigen Depot-Erfolg zu schaffen.

Die langfristig herausragende Anlagequalität des BCDI sorgr für eine beeindruckende Wertentwicklung. Der BCDI lasse das deutsche Leitbarometer sowie den amerikanischen Leitindex weit hinter sich. Während sich DAX und Dow Jones seit Ende 1999 nur um 87,2%% bzw. 111,1% verbessert hätten, stehe beim zurückgerechneten BCDI ein Gewinn von 855,3% zu Buche, was einer Outperformance von bis zu 881,1% entspreche.

Tausende Anleger würden das BCDI-Anlagekonzept zu schätzen wissen, obwohl die Kurse seit Monaten auf der Stelle treten würden. Denn aufgrund der gegenüber anderen Aktienindices hohen Stabilität eigne sich der BCDI ideal für den erfolgreichen langfristigen Vermögensaufbau. Man könne das BCDI-Zertifikat bei jeder Bank, Sparkasse oder jedem Onlinebroker kaufen.

Die historische Performance des BCDI zeige eindrucksvoll, dass ein Investment in den boerse.de-Champions-Defensiv-Index eine weitaus höhere Gewinnperspektive und ein wesentlich geringeres Rückschlagrisiko eröffne als ein Investment in DAX, Dow Jones und Co.

Während die Kurse 2017 auf der Stelle treten würden, schlage der der BCDI die großen Indices in der Langfristbetrachtung deutlich. So hätten Dow Jones und DAX seit Ende 1999 im Schnitt gerade einmal 4,3% bzw. 3,6% p.a. zulegen können, während sich für den zurückgerechneten BCDI ein Gewinn von 13,4% jährlich errechne! Das entspreche einer Outperformance von 215,2% bzw. 277,0%!


Die BCDI-Anlageexperten würden permanent die historischen Kursverläufe von Zehntausenden Aktien untersuchen, aus denen Rendite- und Risikokennziffern errechnet würden. Nur die 100 besten Aktien würden das Prädikat "Champion" erhalten und verstünden sich laut Performance-Analyse damit als die langfristig erfolgreichsten und sichersten Aktien, um die es im boerse.de-Aktienbrief gehe.

Der BCDI bestehe aus zehn besonders sicheren Champions-Aktien, die sich durch einfache Geschäftsmodelle, starke Marken sowie dauerhafte Wettbewerbsvorteile auszeichnen würden.

Die langfristige Outperformance des BCDI erkläre sich vor allem durch die defensive Stärke des BCDI in den Verlustphasen der Börsen. Konkret:

In den großen Abwärtstrends verliere der BCDI in der Regel weitaus weniger als andere Aktienindices. Durch die unterdurchschnittlichen Rückgänge würden Korrekturen auch deutlich schneller wieder aufgeholt, und dementsprechend klettere der BCDI auch schneller wieder auf neue historische Höchstkurse.

Aufgrund der defensiven Ausrichtung und zugleich soliden Performance der zehn Champions im BCDI gehöre das BCDI-Zertifikat an den Börsen Stuttgart und Frankfurt regelmäßig zu den Umsatzspitzenreitern.

In allen 41 abgeschlossenen Monaten habe das BCDI-Zertifikat zu den Top Ten der meistgehandelten Aktien-Index-Zertifikate an der Börse Stuttgart gezählt, gemessen an der Anzahl der ausgeführten Kundenorders. Im Jahr 2016 und auch 2017 sei das BCDI-Zertifikat sogar das meistgehandelte und damit beliebteste Aktien-Index-Zertifikat der Euwax (Börse Stuttgart). Tausende Anleger hätten mehr als 120 Millionen Euro in das BCDI-Zertifikat investiert.

Bereits im September 2015, also gerade einmal 15 Monate nach dem Börsenstart, habe das investierte Volumen die magische Marke von 100 Millionen Euro überschritten. Mittlerweile sei das Anlagevolumen sogar auf mehr als 120 Millionen Euro angewachsen.

Den Meilenstein von 100 Millionen Euro Anlagevolumen hätten die BCDI-Anlageexperten zusammen mit Oliver Hans (Geschäftsführer Börse Stuttgart), Lars Brandau (Geschäftsführer Deutscher Derivate Verband), Stefan Armbruster (Managing Director Deutsche Bank), dem Team rund um Jochen Appeltauer (boerse.de-Aktienbrief-Chefredakteur) und BCDI-Anlegern in der Börse Stuttgart gefeiert. Für alle Teilnehmer sei die Festveranstaltung ein besonderer Tag gewesen, denn wann habe man schon mal die Möglichkeit, den Händlern live bei der Arbeit zuzuschauen? Und ein ganz besonderes Highlight habe ebenfalls von der Empore aus beobachtet werden können. Denn anlässlich der außergewöhnlichen Erfolgsgeschichte im BCDI habe Thomas Müller im Handelsraum der Stuttgarter Börse sogar die Börsenglocke läuten dürfen.

Investoren sollten 2018 mehr aus ihrem Geld machen und die Konsolidierung nutzen, um in Defensiv-Champions zu investieren. Mit dem BCDI-Zertifikat könnten sie direkt von der Performance des BCDI profitieren. Alles, was man für die Order bei dem Online-Broker oder der Hausbank benötige, sei die WKN DT0BAC.

Diese Performance sei auf die soliden Kursrenditen und vor allem auf die weit unterdurchschnittlichen Verlustrisiken in Korrekturphasen der Top-Defensiv-Champions im BCDI zurückzuführen.

Das Zertifikat lasse sich ganz einfach über die Börsen in Stuttgart und Frankfurt bzw. sogar direkt bei der Deutschen Bank genauso einfach handeln wie jede Aktie. Somit stelle das BCDI-Zertifikat einen ausgezeichneten defensiven Baustein für jedes Aktiendepot dar und eröffne zugleich folgende Vorteile: Zehn Top-Defensiv-Champions in einem Zertifikat; Kursgewinne und Dividenden; Dividendenausschüttungen würden im BCDI automatisch reinvestiert; zweimal jährlich Rebalancing, d.h. automatische Umschichtungen, damit jeder Defensiv-Champion wieder 10% BCDI-Gewicht erhalte; im Vergleich mit DAX und Dow Jones würden die historischen Rückrechnungen für den BCDI ein geringeres Verlustrisiko zeigen, bei soliden Renditen; Ziel des BCDI-Zertifikats sei der langfristige Vermögensaufbau.

Anleger sollten die derzeitigen Kurse nutzen, um Top-Defensiv-Champions mit einem Abschlag zu erwerben. Sie sollten dabei sein, wenn Top-Defensiv-Champions wieder durchstarten würden, und 2018 mehr aus ihrem Geld machen. (01.12.2017/zc/n/a)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
 

Copyright 1998 - 2017 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG