Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


hier klicken zur Chartansicht    
Aktuelle Kursinformationen (XETRA)
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
157,20 € 156,90 € +0,30 € +0,19 % 19.07/17:35
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0006070006 607000 -   € -   €
 
 
 

HOCHTIEF geht weiteren Schritt zur Neuordnung des europäischen Geschäfts


09.01.2014
aktiencheck.de

Essen (www.aktiencheck.de) - HOCHTIEF (ISIN DE0006070006 / WKN 607000, Ticker-Symbol: HOT) hat im laufenden Umbau des in der HOCHTIEF Solutions AG gebündelten Europa-Geschäfts einen weiteren wichtigen Schritt vollzogen, so das Unternehmen in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der Pressemeldung:

Seit dem 01. Januar 2014 arbeiten die Segmente Building, Infrastructure und Engineering jeweils als selbstständige Gesellschaften in der Rechtsform der GmbH. Zusammen mit der bereits existierenden HOCHTIEF PPP Solutions GmbH bilden die neuen Gesellschaften das Fundament der europäischen Konzerndivision.

Schlanke und flexible Organisationsstrukturen, effiziente Prozesse und kurze Entscheidungswege verbessern künftig die Wettbewerbsfähigkeit der einzelnen Gesellschaften. Die klare Verantwortlichkeit jeweils eines General Managers in den operativen Einheiten bedeutet zudem eine Stärkung des Unternehmertums.

"Wir wollen näher an unseren Kunden und am Markt sein. Mit dieser Neuaufstellung verbinden wir die Vorteile eines stärker mittelständisch geprägten Handelns optimal mit dem Leistungsspektrum eines international erfahrenen Baukonzerns", Marcelino Fernández Verdes, Vorstandsvorsitzender von HOCHTIEF.


Die neue HOCHTIEF Building GmbH bündelt das Hochbau-Geschäft in Deutschland. Die Niederlassungen in den großen Metropolstädten werden ihre Marktpräsenz in die Regionen hinein ausweiten, um auch dort den Kundenbedürfnissen besser entsprechen zu können. Die Zusammenarbeit und der Austausch der Niederlassungen untereinander werden weiter intensiviert, um die vorhandenen Kompetenzen und das Know-how für die Kunden besser nutzen zu können. Geschäftsführer der HOCHTIEF Building GmbH ist Dirk Rehaag.

Die Stärkung von Ländereinheiten in Europa und ausgesuchten Regionen der Welt wie Südamerika oder Mittlerer Osten ist ein Kernelement der neuen Ausrichtung der HOCHTIEF Infrastructure GmbH. Jede Ländereinheit wird dabei das gesamte Leistungsspektrum im Bereich der Verkehrs- und Energie-Infrastruktur anbieten. In einem Technical Comepetence Center werden Experten mit Spezial-Know-how sowie niederlassungsübergreifende Projektteams zusammenarbeiten und die einzelnen Einheiten bei ihren Projekten unterstützen. Wilfried Rammler ist Geschäftsführer der HOCHTIEF Infrastructure GmbH.

In der HOCHTIEF Engineering GmbH bündelt HOCHTIEF die Kompetenzen in den Bereichen Planung, Technische Beratung, Design Management und Building Information Modelling. Die konsequente Marktausrichtung findet Ausdruck in den Business Lines Transport Infrastructure, Energy Infrastructure und Building, die künftig mit einem intensivierten Vertrieb und neuen Geschäftsideen am Markt auftreten. Geführt wird die HOCHTIEF Engineering GmbH von Geschäftsführer Dr. Hansgeorg Balthaus.

Die Integration von Finanzieren, Planen, Bauen und Betreiben gehört auch weiterhin zum Kerngeschäft von HOCHTIEF und wird mit der HOCHTIEF PPP Solutions GmbH weiter ausgebaut. PPP Solutions bietet seinen Partnern der öffentlichen Hand integrierte, intelligente und innovative Lösungen für PPP-Projekte in den Bereichen Straßen und Soziale Infrastruktur an. Peter Coenen ist Geschäftsführer der HOCHTIEF PPP Solutions GmbH.

Die neuen Gesellschaften führen die geschäftlichen Aktivitäten der jeweiligen Geschäftsfelder in eigener Verantwortung und berichten an den Vorstand der HOCHTIEF Solutions AG.

In fast allen Ländern Europas besteht großer Bedarf, die Verkehrsträger und die Energieerzeugung zu verändern, zu sanieren oder auszubauen. Auch im Bereich der sozialen Infrastruktur, bei Schulen, Krankenhäusern, Büros oder Wohnungen sieht HOCHTIEF Zukunftschancen. Der demografische Wandel schreitet voran, die Ansprüche an eine nachhaltig gestaltete Umwelt steigen. Daher hat sich das Unternehmen für die Optimierung des Europageschäfts mit vier leistungsstarken, eigenverantwortlichen und flexiblen Einheiten entschlossen. (09.01.2014/ac/n/d)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
15.03.2018, boerse-daily.de
Mini Future Long auf HOCHTIEF: Risikofreudige Anleger können überproportional profitieren - Optionsscheineanalyse
17.03.2016, ZertifikateJournal
Open End Turbo-Optionsschein auf HOCHTIEF: Aktion mit Hintergedanken - Optionsscheineanalyse
16.10.2014, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neuer Turbo Call-Optionsschein auf HOCHTIEF - Optionsscheinenews
18.08.2014, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neuer Turbo Call-Optionsschein auf HOCHTIEF - Optionsscheinenews
24.03.2014, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neuer Turbo Call-Optionsschein auf HOCHTIEF - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG