Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Unlimited Turbo Long-Zertifikat auf Allianz: Gegenbewegung abgebrochen! Zertifikateanalyse


02.07.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Unlimited Turbo Long-Zertifikat (ISIN DE000HY12AP3/ WKN HW8Q54) von der HVB/ Uni Credit auf die Allianz-Aktie (ISIN DE0008404005/ WKN 840400) vor.

Nach einem vorläufigen Rekordhoch der Allianz-Aktie zu Beginn dieses Jahres knapp über 200 Euro habe der Wert Kurs in Richtung Süden genommen und auf die Jahreshochs aus dem Jahr 2015 nachgegeben. Gelinge es aber tatsächlich an den aktuellen Jahrestiefs eine nachhaltige Stabilisierung zu vollziehen und eine regelkonforme, mindestens aber dreiwellige Gegenbewegung zu starten? Das müsse sich erst noch in den kommenden Stunden zeigen.

Zunächst einmal bleibe seit Mitte 2016 eine größere Aufwärtsbewegung zu nennen, die von dem Niveau von 118,40 Euro auf ein Rekordhoch von 206,85 Euro bis Anfang dieses Jahres aufwärts gereicht habe. Diese sei bislang aber nur zu etwa 30 Prozent korrigiert worden und habe die Kursnotierungen zurück an die Jahreshochs aus 2015 abwärts gedrückt. Dies dürfte mittelfristig allerdings nicht ausreichend sein, zumal sich die Wirtschaftsfaktoren zuletzt sehr stark eingetrübt hätten und weiteres Korrekturpotenzial abgeleitet werden könne.


Das auffälligste Merkmal einer bärischen Ableitung in dieser Analyse sei jedoch die aktuelle Abwärtsbewegung in fünfwelliger Form. In der Charttechnik stelle dies nämlich einen eindeutigen Impuls dar, der nach einer Zwischenerholung sein volles Abschlagspotenzial noch entfalten dürfte und somit übergeordnet Short-Positionen zu favorisieren seien. Kurzfristig aber könnte sich eine technische Gegenreaktion einstellen, wenn die Tiefs aus letzter Woche nicht vorzeitig gerissen würden.

Der kleine Aufwärtsimpuls aus Ende letzter Woche könnte in naher Zukunft weitere Käufer anlocken und erlaube es einen Anstieg zunächst an die Hochs aus Mitte Juni bei 183,98 Euro zu vollziehen. Spätestens ab der Marke von 185,00 Euro sei jedoch eine Topbildung zu erwarten, die wieder in fallende Notierungen umgewandelt werden sollte. Bis dahin könnten aber sukzessive Long-Positionen spekulativer Natur aufgebaut werden, hierzu eigne sich beispielshalber das Unlimited Turbo Long-Zertifikat recht gut.

Sollte die am Freitag gestartete Erholungsbewegung jedoch bereits bei 176,80 Euro abgewürgt werden und die Akte falle unter ihre Junitiefs zurück, so müssten direkte Abgaben auf das Niveau von rund 160,00 Euro einkalkuliert werden. Spätestens an der Marke von 154,25 Euro dürfte jedoch wieder eine signifikante Gegenbewegung starten und der vorzeitigen Schwäche des Wertpapiers der Allianz-Gruppe ein Ende setzen. Die andere Strategie sehe hingegen einen Short-Einstieg direkt unterhalb der Vorwochentiefs von 170,12 Euro vor.

Da sich die Allianz-Aktie zu Beginn dieser Woche unerwartet schwach zeige und ein dicker Kursabschlag zurück auf die Jahrestiefs drohe, könne eine sinnvolle Long-Strategie erst oberhalb der Marke von mindestens 178,10 Euro umgesetzt werden. Davor dürften Anleger von einer Erholung nur träumen. Die Zielmarke bei dem beschriebenen Szenario sei dann um 183,98 Euro zu suchen, über das Unlimited Turbo Long-Zertifikat könnten Investoren dann bis zu 120 Prozent Rendite herausholen. Eine Verlustbegrenzung sollte dann aber noch unter den Jahrestiefs von 170,00 Euro angesetzt werden. (02.07.2018/zc/a/a)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
11.09.2018, boerse-daily.de
Seitwärts Stable-Optionsschein auf Allianz: Chance von 100 Prozent p.a. - Optionsscheineanalyse
20.08.2018, boerse-daily.de
Open End Turbo Short auf Allianz: 86%-Chance - Optionsscheineanalyse
29.06.2018, boerse-daily.de
Call-Optionsschein auf Allianz: Deal mit ADAC - Optionsscheineanalyse
22.06.2018, HebelprodukteReport
Allianz-Calls mit hohem Gewinnpotenzial bei Kurserholung auf 185 Euro - Optionsscheineanalyse
11.06.2018, HebelprodukteReport
Allianz-Calls mit 103%-Chance bei Kursanstieg auf 190 Euro - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG