Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

BASF-Capped Bonus-Zertifikate mit 7,84%-Chance in 11 Monaten - Zertifikateanalyse


11.01.2018
ZertifikateReport

Gablitz (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateReport" präsentieren in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Bonus-Zertifikate auf die BASF-Aktie (ISIN DE000BASF111/ WKN BASF11).

Wer derzeit Jahresrenditen von mindestens 5 Prozent erwirtschaften möchte, müsse klarerweise höhere Risiken als der Inhaber einer Staatsanleihe oder eines Sparbuchs akzeptieren. Mithilfe des Aktienmarktes stehe auch Privatanlegern die Tür zu solch überproportional hohen Erträgen weit offen.

Während der direkte Kauf einer Aktie neben den hohen Renditechancen naturgemäß auch mit erheblichen Risiken verbunden sei, böten strukturierte Finanzprodukte, wie Bonus-, Discount, oder Express-Zertifikate auch dann hohe Ertragsmöglichkeiten, wenn der Kurs der für die Veranlagung ins Auge gefassten Aktie stagniere oder falle.


Wer derzeit ein Investment in das DAX-Schwergewicht BASF in Erwägung ziehe und zugunsten einer genau vorauszukalkulierenden Renditechance auf das theoretisch unbegrenzte Gewinnpotenzial des direkten Aktienkaufes verzichten möchte, könnte eine Blick auf die nachfolgend präsentierten Bonus-Zertifikate mit Cap werfen.

Das DZ BANK-Bonus-Zertifikat (ISIN DE000DGN6V31/ WKN DGN6V3) mit Cap auf die BASF-Aktie mit der Barriere bei 70 Euro, Bonuslevel und Cap bei 100 Euro, BV 1, Bewertungstag 21.12.18, sei beim BASF-Kurs von 94,21 Euro mit 94,89 bis 94,94 Euro gehandelt worden. Wenn der Aktienkurs bis zum Bewertungstag niemals die Barriere berühre oder unterschreite, dann werde das Zertifikat am 02.01.19 mit dem Maximalbetrag von 100 Euro zurückbezahlt. Somit ermögliche dieses Zertifikat in etwas weniger als zwölf Monaten einen Ertrag von 5,33 Prozent, wenn der Aktienkurs niemals um 26 Prozent auf 70 Euro oder darunter falle. Berühre der Aktienkurs bis zum Bewertungstag die Barriere, dann werde das Zertifikat am Ende mit dem am Bewertungstag ermittelten Schlusskurs der BASF-Aktie, maximal mit 100 Euro, zurückbezahlt.

Mit einem Zertifikat mit gleicher Barriere, höherem Bonus-Level und somit auch höherem Aufgeld könnten risikobereite Anleger ihre Renditechance deutlich erhöhen. Das SG-Bonus-Zertifikat (ISIN DE000SC6SH16/ WKN SC6SH1) mit Cap auf die BASF-Aktie mit der Barriere bei 70 Euro, Bonus-Level und Cap bei 116 Euro, BV 1, Bewertungstag 21.12.18, sei beim BASF-Aktienkurs von 94,21 Euro mit 107,54 bis 107,57 Euro taxiert worden. Verbleibe der Kurs der BASF-Aktie bis zum Bewertungstag oberhalb der Barriere, dann werde dieses Zertifikat am Laufzeitende mit 116 Euro zurückbezahlt, was einem Ertrag von 7,84 Prozent entspreche. Berühre der Aktienkurs bis zum Bewertungstag die Barriere, dann werde auch die Rückzahlung dieses Zertifikates mit dem am Bewertungstag festgestellten Schlusskurs der BASF-Aktie erfolgen. (Ausgabe vom 10.01.2018) (11.01.2018/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
19.10.2018, HebelprodukteReport
BASF-Puts mit Verdoppelungspotenzial - Optionsscheineanalyse
06.09.2018, boerse-daily.de
MINI-Future Short auf BASF: 110-Prozent-Chance - Optionsscheineanalyse
31.08.2018, HebelprodukteReport
BASF-Puts mit 281%-Chance bei Kursrückgang auf 73,21 EUR - Optionsscheineanalyse
01.08.2018, HebelprodukteReport
BASF-Discount-Puts mit 29%-Chance unterhalb von 85 Euro - Optionsscheineanalyse
23.07.2018, boerse-daily.de
Turbo Short auf BASF: Angeschlagener Riese - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG