Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Unlimited Turbo Long Zertifikat auf BMW: Einjähriger Abwärtstrend unter Beschuss! Zertifikateanalyse


08.01.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Unlimited Turbo Long Zertifikat (ISIN DE000PP3CKY2/ WKN PP3CKY) der BNP Paribas auf die Aktie von BMW (ISIN DE0005190003/ WKN 519000) vor.

Das abgelaufene Jahr über habe das Wertpapier des Münchner Autobauers BMW überwiegend in einer abwärts gerichteten Konsolidierungsbewegung seinen vorherigen Kursanstieg von 63,38 Euro auf 91,76 Euro aus 2016 konsolidiert. Ab Jahresmitte würden aber wieder steigende Kursnotierungen das Handelsgeschehen in dem Papier beherrschen und hätten zu einem wiederholten Test der oberen Trendkanalbegrenzung führen können. Einen ernst zu nehmen Ausbruchsversuch unternehme das Papier jedoch erst zu Beginn dieser Handelswoche und könnte bald mit einem Kaufsignal darüber glänzen. Eine erfolgreiche Auflösung dürfte demnach mittelfristig weiteres Aufwärtspotenzial freisetzen und eigne sich besonders gut für Long-Positionen zu Beginn dieses Jahres.


In dem Wertpapier von BMW deute sich ein direkter Ausbruch an, der oberhalb von 90,68 Euro weiteres Kurspotenzial zunächst bis in den Bereich von 91,76 Euro freisetzen dürfte. Hierdurch werde auch die letzte einjährige Korrekturphase beendet und sollte anschließend weiter zu den Zwischenhochs aus November 2015 um 104,85 Euro aufwärts führen. Hierauf könnten risikofreudige Anleger nun setzen und beispielshalber auf das Unlimited Turbo Long Zertifikat zurückgreifen. Die Verlustbegrenzung sollte sich vorsichtshalber aber noch unterhalb von 84,74 Euro bewegen, da stets mit Rückläufern gerechnet werden müsse. Merklich eintrüben dürfte sich das Chartbild des Münchner Autobauers aber erst unterhalb von 82,52 Euro, in diesem Fall sei ein Abschlag zurück an die Jahrestiefs aus 2017 bei 77,07 Euro zu favorisieren.

Die Signallage in der BMW-Aktie sollte im Idealfall noch durch einen eindeutigen Wochenschlusskurs oberhalb von 90,68 Euro bestätigt werden. Spekulativ könne auch ein direktes Engagement beispielshalber über das Unlimited Turbo Long Zertifikat mit einem Zielhorizont bei 104,85 Euro eingegangen werden. Die mögliche Renditechance beliefe sich dann auf 250 Prozent, die Verlustbegrenzung sollte noch unterhalb von 84,74 Euro angesetzt werden. (08.01.2018/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
03.10.2018, boerse-daily.de
Mini Future Long auf BMW: Für risikobereite Anleger - Optionsscheineanalyse
25.07.2018, boerse-daily.de
MINI-Future Long auf BMW: Chance von 115 Prozent - Optionsscheineanalyse
05.07.2018, boerse-daily.de
Mini Future Long auf BMW: 100-Prozent-Chance - Optionsscheineanalyse
18.04.2018, boerse-daily.de
Inline-Optionsschein auf BMW: 187 Prozent p.a. in acht Wochen - Optionsscheineanalyse
22.03.2018, HebelprodukteReport
BMW-Puts mit 166%-Chance bei Kursrutsch auf 81,40 Euro - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG