Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Unlimited Turbo Long-Zertifikat auf Fresenius Medical Care: 2018er Rallyanwärter - Zertifikateanalyse


08.01.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Unlimited Turbo Long-Zertifikat (ISIN DE000PP23DM2/ WKN PP23DM) von BNP Paribas auf die Fresenius Medical Care-Aktie (ISIN DE0005785802/ WKN 578580) vor.

Seit den Verlaufstiefs bei 6,65 Euro aus 2002 habe das Wertpapier von Fresenius Medical Care (FMC) um gut 1241 Prozent zulegen können. Zeitweise sei über einige Jahre hinweg eine Konsolidierungsphase gefolgt, übergeordnet beherrsche aber ein größerer Aufwärtstrend das Kursgeschehen. Die knapp letzten drei Jahre seien von einer mehrjährigen Seitwärtskonsolidierung zwischen 70,00 und 85,65 Euro beherrscht worden, wobei sich bereits im abgelaufenen Jahr ein nennenswerter Ausbruchsversuch über die obere Begrenzung abgespielt habe. Pünktlich zu Beginn des neuen Jahres 2018 habe die Aktie von FMC per Wochenschlusskurs darüber zugelegt und könnte hierdurch nun einen größeren Rallyabschnitt für die kommenden Jahre ankündigen.


Anlegern sei es in der abgelaufenen Handelswoche gelungen die Vorhochs aus 2017 bei 89,22 Euro zu knacken und zielstrebig per Wochenschlusskurs zu bestätigen. Das hierdurch kurzfristig freigesetzte Aufwärtspotenzial dürfte sich zunächst an eine innere Trendlinie bei 91,90 Euro fortsetzen, darüber warte auf Long-Investoren eine Rallybeschleunigung bis rund 100,00 Euro. Hierzu könne auf das Unlimited Turbo Long-Zertifikat zurückgegriffen werden, wodurch eine Renditechance von bis zu 220 Prozent erzielt werden könne. Die Verlustbegrenzung müsse sich zunächst noch um 86,40 Euro aufhalten, könne aber mit steigenden Kursnotierungen gleich wieder nachgezogen werden. Bei einem Bruch des 50-Wochen-Durchschnitts von 82,30 Euro drohe hingegen ein nachhaltiges Scheitern einer potenziellen Rally - Abgaben auf das Unterstützungsniveau von rund 70,00 Euro wären dann die Folge.

Die hier verfolgte Long-Strategie beruhe auf einem Investment, das sich mindestens bis zum Sommer hinziehen könnte. Bevorzugt mittelfristig orientierte Anleger könnten daher auf das vorgestellte Unlimited Turbo Long-Zertifikat zurückgreifen und bei Erreichen der Kurszielmarke von 100,00 Euro eine Rendite von 220 Prozent erzielen. Ein vorläufiger Stopp sei zunächst noch unter 86,40 Euro gut aufgehoben. (08.01.2018/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
19.10.2018, HebelprodukteReport
Fresenius Medical Care-Calls mit 93%-Chance bei Kurserholung auf 75 Euro - Optionsscheineanalyse
09.10.2018, boerse-daily.de
Seitwärts Optionsschein auf Fresenius Medical Care: 142 Prozent p.a. in fünf Wochen - Optionsscheineanalyse
04.10.2018, HebelprodukteReport
Fresenius Medical Care-Calls mit 60%-Chance bei Kuranstieg auf 95 Euro - Optionsscheineanalyse
01.10.2018, boerse-daily.de
Turbo Long auf Fresenius Medical Care: 100-Prozent-Chance - Optionsscheineanalyse
31.08.2018, HebelprodukteReport
Fresenius Medical Care-Calls mit 64%-Chance bei Kurserholung auf 90 EUR - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG