Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Unlimited Turbo Long Zertifikat auf Tesla Motors: Musk muss jetzt liefern! Zertifikateanalyse


04.01.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Unlimited Turbo Long Zertifikat (ISIN DE000UV2MVA5/ WKN UV2MVA) der UBS auf die Aktie von Tesla Motors (ISIN US88160R1014/ WKN A1CX3T) vor.

In Kürze präsentiere CEO Elon Musk Verkaufszahlen zum vierten Quartal 2017 und werde Rechenschaft über das Gelingen der Produktionssteigerung des neuen Model 3 ablegen müssen. Viele Experten würden nämlich nicht mit einer signifikanten Produktionssteigerung rechnen und sogar die Ziele für das Jahr 2018 in Gefahr sehen.


Der technische Blickwinkel auf den Kursverlauf der Tesla-Aktie offenbare ein etwas angeschlagenes Bild, seit einem Quartal befinde sich das Wertpapier nämlich in einem klaren Abwärtstrend, habe bislang die wichtige Horizontalunterstützung bei rund 290,00 US-Dollar jedoch verteidigen können. Im Gegensatz zu vielen deutschen Aktien sei der Jahresstart bei Tesla gelungen und habe ein kleines Kursplus hervorgebracht. Auf Wochenbasis habe sich das Papier auf der 50-Wochen-Durchschnittslinie abstützen können, von einem Kaufsignal sei die Aktie jedoch noch etwas entfernt. Ausschlaggebend für den weiteren Verlauf würden aber die Produktionszahlen der Tesla-Modelle sein, man dürfe also gespannt sein!

Für ein frisches Kaufsignal müsse die Tesla-Aktie zumindest den kurzfristigen Abwärtstrend um 335,00 US-Dollar überwinden. Erst dann steige die Wahrscheinlichkeit auf einen Kurszuwachs zunächst an 360,00 US-Dollar an, darüber sogar an die Jahreshochs aus 2017 bei 389,61 US-Dollar. Hierzu könne auf das Unlimited Turbo Long Zertifikat zurückgegriffen werden, wodurch eine Renditechance von bis zu 350 Prozent entstünde. Die Verlustbegrenzung sollte sich dann aber noch unter dem Niveau von 310,00 US-Dollar bewegen, da die Schwankungsbreite der Tesla-Aktie unbedingt eingepriesen werden müsse. Ein Rutsch unter die 50-Wochen-Durchschnittslinie bei 311,09 US-Dollar führe hingegen zurück auf die Unterstützung von rund 290,00 US-Dollar runter. Ein Kursrutsch darunter dürfte hingegen alle Dämme zum Brechen bringen und ein größeres Verkaufssignal mit zweistelligen Kurspotenzial hervorrufen.

Ein Long-Einstieg oberhalb der Abwärtstrendlinie von 335,00 US-Dollar sollte erst auf Wochenschlusskursbasis erfolgen. Über das gehebelte Unlimited Turbo Long Zertifikat könne bei einem anschließenden Rücklauf des Wertpapieres an die Jahreshochs aus 2017 so eine Rendite von bis zu 350 Prozent erzielt werden. Der Stopp sollte sich aber noch unter dem gleitenden Durchschnitt EMA 50 von 311,09 US-Dollar aufhalten. (Ausgabe vom 03.01.2018) (04.01.2018/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
19.06.2018, boerse-daily.de
StayLow-Optionsschein auf Tesla: Chance von 265% p.a. - Optionsscheineanalyse
14.06.2018, X-markets by Deutsche Bank
Wave XXL-Optionsscheine auf Tesla: Haben die Kalifornier endgültig die Kurve gekriegt? Optionsscheineanalyse
10.05.2018, HebelprodukteReport
Tesla-Puts nach Verkaufssignal mit hohen Renditechancen - Optionsscheineanalyse
18.04.2018, HebelprodukteReport
Tesla-Puts mit 119%-Chance bei Kursrückgang auf 250 USD - Optionsscheineanalyse
11.04.2018, boerse-daily.de
Call-Optionsschein auf Tesla: Direkter Long-Einstieg mit kleinen Positionen - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG