Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Open End Turbo Long auf Platin-Future: Pullback beendet - Optionsscheineanalyse


24.01.2023
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Open End Turbo Long (ISIN DE000VU09EC8/ WKN VU09EC) von Vontobel auf den Platin-Future vor.

An den Finanzmärkten seien weiter steigende Kurse zu beobachten, aber auch wichtige Industriemetalle hätten seit ihren Tiefständen seit dem Spätsommer deutlich an Wert zulegen können, wie beispielsweise bei der Platin-Future. Dieser habe sogar einen astreinen Boden aktivieren können und tendiere nun weiter in Richtung seiner Hochs aus 2022.


Bis September letzten Jahres habe der Platin-Future eine Abwärtsphase verfolgt, bei 824 US-Dollar habe jedoch ein Boden ausgebildet werden können, aber erst der Sprung über 972 US-Dollar habe auch den Rest der Anleger überzeugt und zu einem erfolgreichen Bodenabschluss geführt. In einem ersten Schritt sei es gelungen, auf 1.059 US-Dollar zuzulegen, in diesem Jahr sogar auf 1.104 Dollar. Nach einem erfolgreich ausgeführten Pullback zurück auf den EMA 50 seien schon wieder steigende Notierung zu beobachten, sodass die seit Spätsommer letzten Jahres laufende Erholung weiter ausgebaut werden dürfte.

Der erfolgreich ausgeführte Rücklauf zurück auf den EMA 50 sorge wieder für regen Kapitalzufluss, der Platin-Future könnte in einem nächsten Schritt zunächst an 1.080 und darüber an die aktuellen Jahreshochs von 1.104 US-Dollar zulegen. Übergeordnetes Ziel stelle weiterhin der Bereich um die Jahreshochs aus 2022 bei 1.177 US-Dollar dar und könne für ein frisches Long-Investment genutzt werden. Mit einem Zwischenstopp sollten Investoren jedoch um 1.146 US-Dollar rechnen. Sollte es dagegen unter 1.000 US-Dollar mit dem Edelmetall abwärtsgehen, müsste noch einmal die Aktivierungsmarke um 972 US-Dollar als Unterstützung einspringen.

Neuerliche Long-Signale würden beim Platin-Future ab 1.080 US-Dollar aktiviert, Gewinne an 1.104, 1.146 und 1.177 Dollar würden dann wahrscheinlich werden. Hierfür könnte dann beispielsweise das Open End Turbo Long Zertifikat, ausgestattet mit einem Hebel von 17,9, zum Einsatz kommen und würde am Ende eine Renditechance von 200 Prozent ermöglichen. Rechnerische Ziele seien im Schein bei 10,37, 14,26 und 17,13 Euro ermittelt worden. Eine Verlustbegrenzung sollte jedoch das Niveau von vorläufig 1.010 US-Dollar nicht überschreiten, woraus sich im vorgestellten Schein ein Stopp-Kurs von 1,67 Euro ergeben würde. Als Anlagehorizont sollten Investoren jedoch gut einige Wochen einplanen. (24.01.2023/oc/a/r)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
 

Copyright 1998 - 2023 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG