Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Allianz-Calls mit Verdoppelungspotenzial bei Erreichen des Jahreshochs - Optionsscheineanalyse


22.02.2021
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe drei Call-Optionsscheine auf die Aktie der Allianz (ISIN DE0008404005/ WKN 840400) vor.

Der Versicherungskonzern Allianz habe sich im Jahr 2020 trotz der negativen Auswirkung der Gesundheitskrise und dem niedrigen Zinsumfeld robust entwickelt und das Jahr mit einem starken vierten Quartal beendet. Die unverändert bleibende Dividende von 9,60 Euro je Aktie, die beim aktuellen Aktienkurs von 193,76 Euro einer Dividendenrendite von nahezu 5 Prozent entspreche, und der positive Ausblick seien von den Börsianern am vergangenen Freitag positiv aufgenommen worden. Im frühen Handel des 22.02.2021 habe sich die Allianz-Aktie im generell schwachen Börsenumfeld mit einem Prozent im Minus befunden.

Könne sich die Allianz-Aktie, die von der Mehrheit der Experten nach den Zahlen mit Kurszielen von bis zu 224 Euro bewertet werde - allerdings stufe RBC Capital die Aktie mit einem Kursziel von 195 Euro als "underperform" ein - in den nächsten Wochen zumindest wieder dem Jahreshoch von 2021 vom 07.01.2021 bei 208 Euro annähern, dann würden Long-Hebelprodukte hohe Gewinne ermöglichen.


Der Société Générale-Call-Optionsschein (ISIN DE000SD268C5/ WKN SD268C) auf die Allianz-Aktie mit Basispreis bei 175 Euro, Bewertungstag 15.01.2021, BV 0,1, sei beim Allianz-Kurs von 193,76 Euro mit 0,48 bis 0,49 Euro gehandelt worden. Wenn die Allianz-Aktie in spätestens einem Monat auf 208 Euro ansteige, dann werde sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 1,01 Euro (+106 Prozent) erhöhen.

Der J.P. Morgan-Open End Turbo-Call (ISIN DE000JJ0Q0Q4/ WKN JJ0Q0Q) auf die Allianz-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 180,603 Euro, BV 0,1, sei beim Allianz-Aktienkurs von 193,76 Euro mit 1,42 bis 1,43 Euro quotiert worden. Bei einem Kursanstieg der Allianz-Aktie auf 208 Euro werde sich der innere Wert des Turbo-Calls - sofern der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle - auf 2,73 Euro (+91 Prozent) erhöhen.

Der HVB-Open End Turbo-Call (ISIN DE000HR3DFA8/ WKN HR3DFA) auf die Allianz-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 175,144 Euro, BV 0,1, sei beim Allianz-Aktienkurs von 193,76 Euro mit 1,96 bis 1,97 Euro taxiert worden. Beim Allianz-Kurs von 208 Euro werde sich der innere Wert des Turbo-Calls bei 3,28 Euro (+66 Prozent) befinden. (22.02.2021/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
06.11.2020, HebelprodukteReport
Allianz-Calls mit 121%-Chance bei Kursanstieg auf 180 Euro - Optionsscheineanalyse
18.09.2020, HebelprodukteReport
Allianz-Calls mit 65%-Chance bei Kursanstieg auf 185 Euro - Optionsscheineanalyse
28.07.2020, boerse-daily.de
Allianz: Pandemie belastet - StayLow-Optionsschein mit Chance von 255% p.a. - Optionsscheineanalyse
23.07.2020, HebelprodukteReport
Allianz-Calls mit 120%-Chance bei Kursanstieg auf 200 Euro - Optionsscheineanalyse
14.05.2020, HebelprodukteReport
Allianz-Puts mit 91%-Chance bei Kursrutsch auf 137,24 Euro - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2021 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG