Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Call auf Henkel: 44 Prozent Chance - Optionsscheineanalyse


29.11.2019
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Call-Optionsschein (ISIN DE000ST9W5G7/ WKN ST9W5G) der Société Générale auf die Vorzugsaktie von Henkel (ISIN DE0006048432/ WKN 604843) vor.

Henkel sei die letzten zwei Jahre etwas zurückgefallen, aber es bestehe die Hoffnung, dass der neue CEO Carsten Knobel das Wachstumspotenzial ausschöpfe und die Organisation wieder auf Wachstum trimme. Der Aktienkurs habe einen Boden ausgebildet und zeige wieder nach oben.

Die Quartalszahlen von Henkel würden Handlungsbedarf vom designierten CEO Carsten Knobel erfordern, der zum Jahreswechsel vom Finanzvorstandsstuhl aufrücke. Der Konzerngewinn gehe um zehn Prozent zurück, der Umsatz steige nur noch unwesentlich und liege aufs Jahr gesehen bei ca. 20 Milliarden Euro. Die Prognose hierzu sei schon im August 2019 gesenkt worden.

Auch die Klebstoff-Sparte sei vom Konjunkturabschwung erfasst worden. Der schwache Automobilsektor belaste das Ergebnis überproportional. Trotzdem habe die Klebstoff-Sparte im vergangenen Jahr knapp die Hälfte zum Konzernumsatz beigetragen. Henkel beliefere in dieser Sparte auch die Elektronik und Flugzeugbranche, die zu den wichtigsten Märkten des Klebstoff-Geschäfts gehöre. Das Henkel Management wolle alle Hebel in Bewegung setzen, um die Position als Weltmarktführer dieses Geschäftsbereichs zu verteidigen.


Übergeordnet beschreibe der Kurs seit Mai 2017 bis zur Bodenbildung im Sommer 2019 einen Abwärtstrend. Im Zehnjahresvergleich mit der Benchmark DAX sei der von der Henkel-Aktie über die Jahre aufgebaute Performance-Vorsprung dadurch wieder verloren gegangen. Der aktuelle Kurs von 96,42 Euro stelle den Endpunkt einer Aufwärtssequenz dar, die aus der Bodenbildung im Sommer 2019 hervorgegangen sei. Der Vorteil liege nach der zweijährigen Konsolidierung und der darauf folgenden intakten Aufwärtssequenz wieder auf der Long-Seite. Der Widerstand bei 99,49 Euro rücke innerhalb der kommenden vier Wochen durchaus in Reichweite, eventuell seien auch 101,19 Euro möglich. Unterstützung finde der Kurs bei 93,90 Euro und bei 89,45 Euro.

Von dieser Entwicklung könne mit einem Call-Optionsschein profitiert werden. Der ausgewählte Call-Optionsschein mit der WKN ST9W5G weise eine Implizite Volatilität von 21% auf und deute dadurch an, dass die Marktteilnehmer in den nächsten Wochen von ruhigerer Kursbewegung ausgehen würden. Nachdem der Bewertungstag am 17.06.2020 liege, könne der Zeitwertverlust Theta (-0,0023 Euro/Tag) in den kommenden Tagen für die Strategie vernachlässigt werden.

Risikofreudige Anleger, die von einer steigenden Henkel-Aktie bis auf 101,19 Euro ausgehen würden, könnten mit dem Call-Optionsschein überproportional davon profitieren. Bei angenommener konstanter Volatilität und dem Ziel bei 101,19 Euro (0,694 Euro beim Optionsschein) bis zum 27.12.2019 sei eine Rendite von rund 44% zu erzielen. Sinke der Kurs des Underlyings in dieser Periode auf 93,90 Euro, resultiere daraus ein Verlust von 30% beim Optionsschein.

Anfangs könnte die kurzfristig spekulative Idee mit einem risikobegrenzenden Stoppkurs bei 0,336 Euro abgesichert werden (93,9 US-Dollar beim Underlying). Das Chance-Risiko-Verhältnis betrage somit 1,49 zu 1. (29.11.2019/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
14.11.2019, HebelprodukteReport
Henkel-Calls mit 111%-Chance bei Kursanstieg auf 98 Euro - Optionsscheineanalyse
08.10.2019, boerse-daily.de
Stay High-Optionsschein auf Henkel: Chance von 41,5 Prozent p.a. - Optionsscheineanalyse
04.10.2019, HebelprodukteReport
Henkel-Calls mit 102%-Chance bei Kursanstieg auf 95 Euro - Optionsscheineanalyse
08.08.2019, HebelprodukteReport
Henkel-Calls mit 68%-Chance bei Erreichen des Kursziels - Optionsscheineanalyse
10.07.2019, boerse-daily.de
Mini-Future Long auf Henkel: Chance von 75 Prozent - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG