Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Open End Turbo Long auf Barrick Gold: 105-Prozent-Chance - Optionsscheineanalyse


06.12.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Open End Turbo Long (ISIN DE000DS6V3D7/ WKN DS6V3D) von der Deutschen Bank auf die Barrick Gold-Aktie (ISIN CA0679011084/ WKN 870450) vor.

Erleben die Aktien von Minenbetreibern eine Renaissance? Die Megafusion von Barrick Gold mit Randgold richtet den Fokus auf die fast schon in Vergessenheit geratene Branche. Mit einem Open End Turbo Long auf die Aktie von Barrick Gold könnte sich eine Trend-Chance von 105 Prozent ergeben.

Raus aus FAANG und rein in BANG? Während die Technologie-Aktien Facebook, Amazon, Apple, Netflix und Google-Holding Alphabet, bekannt als die FAANG-Aktien, ihre höchsten Hochs hinter sich lassen und fallen würden, scheinen die Minen-Aktien wie Barrick Gold, Agnico Eagle, Newmont Mining und Goldcorp, die als BANG-Aktien zusammengefasst würden, erst noch so richtig durchzustarten, nachdem sie lange wegen des schwieriges Marktumfelds und einer Goldpreis-Langeweile von den Anlegern ignoriert worden seien.


Im schwankenden Umfeld schlage sich die Aktie von Barrick Gold sehr wacker. Während die Indices fallen würden, behaupte der Aktienkurs des Goldminenbetreibers seine bisherige Position um 13 US-Dollar. Bereits seit Mitte Oktober bewege sich die Aktie zwischen 12,30 und 13,50 US-Dollar zur Seite, mit einem Ausreißer anfangs nach oben bis zum Zwischenhoch bei 14,10 US-Dollar, das zugleich den höchsten Stand seit Februar dargestellt habe, wodurch sich einen Aufwärtstrend zwischen 12,80 und 15,70 US-Dollar beschreiben lasse.

Auch die aktuell bei 12,25 US-Dollar verlaufende 200-Tage-Linie befinde sich mittlerweile in der Waagerechten und könnte in Kürze nach oben eindrehen. Während der oben beschriebenen Seitwärtsphase habe sich der gleitende Durchschnitt als zusätzliche Unterstützung für die Aktie bewiesen. Gelinge ihr der Anstieg über eine noch fallende Widerstandsgerade um aktuell 13,60 US-Dollar, könnte daraus eine dynamische Bewegung entstehen, die den Aufwärtstrend fortsetzen und über das Jahreshoch bei 15,52 US-Dollar reichen könnte.

Schlagzeilen habe der weltgrößte Goldminenbetreiber im frühen Herbst mit der Übernahme von Randgold Resources gemacht. Durch den Zusammenschluss der Kanadier mit dem in Afrika tätigten Konzern entstehe ein Goldgigant. Dadurch würden sich fünf der wichtigsten zehn Goldminen der Welt im Besitz von Barrick plus Randgold befinden. Weil es zunehmend schwerfalle, neue Goldvorkommen zu erschießen, könne Barrick durch den Zukauf seine seit längerer Zeit stagnierende Goldproduktion in einem bedeutenden Ausmaß steigern.

Branchenexperten würden davon ausgehen, dass die Fusion von Barrick Gold und Randgold weitere Aktivitäten unter den Minenbetreibern hervorbringen könnte. Schließlich würden vor allem Übernahmen und Fusionen in der Branche als ein wirksames Mittel gelten, wenn nicht sogar als das einzige, um überhaupt wachsen zu können. Vorkommen unter erschwerten Bedingungen zu erschließen, erscheine aufgrund von zunehmend steigenden Kosten und eines zuletzt knapp über 1.200 US-Dollar stagnierenden Goldpreises eher unattraktiv.

Mit einem Open End Turbo Long könnten risikofreudige Anleger, die von einer steigenden Barrick-Gold-Aktie ausgehen würden, überproportional davon profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage 26,9. Der Einstieg in die spekulative Idee biete sich stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an und könnte im Basiswert bei 12,20 US-Dollar platziert werden. Im Open End Turbo Long ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 2,42 Euro. Ein Ziel nach oben könnte sich auf weitere Sicht um 17 US-Dollar befinden. Das Chance/Risiko-Verhältnis dieser spekulativen Idee betrage 4,1 zu 1. (06.12.2018/oc/a/a)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
22.11.2018, boerse-daily.de
Turbo Call-Optionsschein auf Barrick Gold: Ausbruchsversuch! Optionsscheineanalyse
22.02.2018, X-markets by Deutsche Bank
Wave XXL-Optionsscheine auf Barrick Gold: Spannender Kampf steht bevor - Optionsscheineanalyse
03.11.2017, X-markets by Deutsche Bank
Wave XXL-Optionsscheine auf Barrick Gold: Auf Richtungssuche - Optionsscheineanalyse
31.08.2017, X-markets by Deutsche Bank
Wave XXL-Optionsscheine auf Barrick Gold: Jackson Hole ist überall - Optionsscheineanalyse
29.06.2017, X-markets by Deutsche Bank
Wave XXL-Optionsscheine auf Barrick Gold: Goldpreiserholung in Sicht? Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG