Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Mini Future Long auf Kaffee: Weiter Bodenbildung - Optionsscheineanalyse


14.09.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Mini Future Long-Optionsschein (ISIN DE000VA537B3/ WKN VA537B) von Vontobel auf den Kaffee-Future vor.

In der vergangenen Woche habe der seit rund zwei Jahren nach unten fallende Kaffeepreis weiter an einer Bodenbildung um 100 US-Cents gearbeitet. Hier könnte eine Erholung starten, zumal sich die Notierungen nach einem Unterschreiten am Ende des Tages im dreistelligen Bereich behauptet hätten.


Fundamental: Im August habe der Kaffeepreis seinen tiefsten Stand seit 57 Monaten erreicht. Laut der International Coffee Organization (ICO) steige allerdings der Kaffeekonsum pro Jahr um durchschnittlich zwei Prozent. Die globale Produktion dagegen könnte sich zwar laut aktuellem August-Report in der Saison 2017/18 knapp unter dem Vorjahresniveau befinden, jedoch in der von April bis März laufenden Saison 2018/19 um rund 14 Prozent zulegen.

Technisch: Nachdem sich der Kaffeepreis seit rund zwei Jahren in einer langen Abwärtsbewegung befinde, seien die fallenden Notierungen um 100 US-Cents zum Stehen gekommen. Ein Tief hätten sie bei 98,60 US-Cents markiert, hätten sich am Ende des Tages jedoch stets im dreistelligen Bereich behauptet. Nachdem diese Tendenz bereits seit Mitte August einen Monat andauere, könnte hier ein tragfähiger Boden entstehen, wovon der Kaffeepreis eine Erholung starte.

Die vor einer Woche vorgestellte Idee auf einen steigenden Kaffeepreis zu setzen, liege unter dem Vorstellungskurs. Der Mini Future Long notiere zur Stunde zum Geldkurs von 2,74 Euro. Wer weiterhin in der Erwartung eines steigenden Kaffeepreises in dieser spekulativen Idee investiert bleiben möchte, könne diese bereits durch ein Nachziehen des risikobegrenzenden Stoppkurses näher am Vorstellungskurs absichern.

Mit einem Mini Future Long könnten risikofreudige Anleger, die von einem steigenden Kaffeepreis ausgehen würden, überproportional profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage dabei 29,6 Prozent. Der Einstieg in eine spekulative Position biete sich unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser könnte hier im Basiswert bei 97,60 US-Cents platziert werden. Im Mini Future Long ergebe sich ein neuer Stoppkurs bei 2,50 Euro. Ein Ziel nach oben könnte sich um 130 US-Cents ergeben. Das weitere Chance/Risiko-Verhältnis dieser spekulativen Idee betrage 11 zu 1. (14.09.2018/oc/a/r)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG