Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Call-Optionsschein auf Allianz: Deal mit ADAC - Optionsscheineanalyse


29.06.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Call-Optionsschein (ISIN DE000DS1XZ10/ WKN DS1XZ1) der Deutschen Bank auf die Aktie der Allianz (ISIN DE0008404005/ WKN 840400) vor.

Die Allianz habe einen Erfolg auf einem umkämpften Schlachtfeld vermeldet. Eine gute Nachricht für die Allianz. Steige nun die Stimmung auch in der Aktie?

Der Konzern werde ab 2020 der neue Partner des Automobilclubs ADAC in der Autoversicherung. Der bisherige Vertragspartner Zurich, mit dem der Klub seit 2007 zusammenarbeite, habe in den Verhandlungen das Nachsehen gehabt. Offenbar, so die Vermutung, sei die Allianz bereit gewesen, für die prestigeträchtige Kooperation mehr zu bezahlen.


Aus technischer Sicht sei die Allianz-Aktie in den letzten Wochen eher auf dem Rückzug gewesen, könnte aber um 170 Euro schließlich eine Unterstützung erreicht haben, da sich die Notierungen mit einem sprunghaften Anstieg von diesem Support wieder deutlich nach oben abgesetzt hätten.

Mit dem Call-Optionsschein können risikofreudige Anleger, die von einer wiederum steigenden Allianz-Aktie ausgehen, überproportional profitieren, so Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de". Der klassische Optionsschein mit einem Basispreis bei 170 Euro und der Fälligkeit in weniger als neun Monaten am 13.03.2019 könne eine Rendite von 100 Prozent erzielen, wenn die Aktie bis zum Laufzeitende auf 200 Euro steige. Sollte sie höher steigen oder das Ziel vorzeitig erreichen, könnte mit dieser spekulativen Idee eine höhere Rendite erzielt werden.

Zu beachten sei: Falls die Aktie am Bewertungstag unter dem Basispreis von 170 Euro notiere, verfalle der Optionsschein wertlos. Sonst werde die Differenz zwischen Kurs und Basispreis zum Bezugsverhältnis von 0,1 ausbezahlt. Um aktuell einen Gewinn zu erzielen, müsste die Aktie am Bewertungstag unter gleichen Bedingungen bei 185 Euro (Break-Even-Punkt) schließen. Ein Ausstieg aus dieser spekulativen Idee könne dagegen erwogen werden, sollte der Aktie keine Wende gelingen und sie sogar unter 170 Euro zurückfallen. (29.06.2018/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
22.06.2018, HebelprodukteReport
Allianz-Calls mit hohem Gewinnpotenzial bei Kurserholung auf 185 Euro - Optionsscheineanalyse
11.06.2018, HebelprodukteReport
Allianz-Calls mit 103%-Chance bei Kursanstieg auf 190 Euro - Optionsscheineanalyse
17.05.2018, HebelprodukteReport
Allianz-Calls mit hohem Gewinnpotenzial bei Kurserholung auf 200 EUR - Optionsscheineanalyse
20.03.2018, boerse-daily.de
Inline-Optionsschein auf Allianz: Chance von 122 Prozent p.a. - Optionsscheineanalyse
16.02.2018, HebelprodukteReport
Allianz-Calls mit 204%-Chance bei Kursanstieg auf 200 Euro - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG