Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Turbo Bear Open End auf Südzucker: Weiter abwärts - Optionsscheineanalyse


28.06.2018
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen Turbo Bear Open End (ISIN DE000HW9DZ19/ WKN HW9DZ1) von der HypoVereinsbank/ UniCredit auf die Südzucker-Aktie (ISIN DE0007297004/ WKN 729700) vor.

Die Anleger von Europas größtem Zuckerhersteller Südzucker würden weiter starke Nerven brauchen. Nachdem sich der Kurs zuletzt etwas stabilisiert habe, habe es in dieser Woche erneut einen Dämpfer gegeben. Schuld daran seien gleich zwei negative Analystenstimmen gewesen. So habe das Analysehaus Kepler Cheuvreux das Kursziel für Südzucker von 12,50 auf 11,75 Euro gesenkt und die Einstufung auf "reduce" belassen. Die jüngsten Gewinnwarnungen der wichtigen Tochtergesellschaften Agrana und CropEnergies hätten bestätigt, dass der Zuckerhersteller vor allem auf kurze Sicht suboptimal positioniert sei, so Analyst Anton Brink. Das Marktumfeld sei nicht nur für Zucker, sondern auch für Bioethanol und den Zuckersirup Isoglukose schwierig.

Zugleich habe sein Goldman Sachs-Kollege John Ennis die Aktie von "neutral" auf "sell" herabgestuft und das Kursziel von 13 auf 11 Euro gesenkt. In der aktuellen Bewertung sei eine Zuckerpreiserholung eingepreist, mit der er so nicht rechnet, so Ennis. Er gehe dagegen in einer am Montag vorliegenden Studie von anhaltendem Überangebot und einer nur schleppenden Preisstabilisierung aus.

Anleger, die nun würden wissen wollen, wie es tatsächlich um Südzucker bestellt sei, müssten sich noch ein wenig gedulden. Der Konzern werde seine Zahlen zum ersten Quartal 2018/19 erst am 12. Juli vorlegen. Bis dahin dürften die Bären am Drücker bleiben. Offensive Anleger könnten daher einen Einstieg in einen Turbo Bear von HVB onemarkets in Erwägung ziehen. Das Open End-Papier hebele Verluste - und natürlich auch Gewinne - des SDAX-Titels mit dem Faktor 3,97. Die K.o.-Barriere liege bei rund 17,45 Euro und damit fast 26 Prozent über dem aktuellen Aktienkurs. (Ausgabe 25/2018) (28.06.2018/oc/a/nw)


Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
29.03.2018, HebelprodukteReport
Südzucker-Puts mit 109%-Chance bei Kursrückgang auf 12 EUR - Optionsscheineanalyse
11.01.2018, HebelprodukteReport
Südzucker-Calls mit 65%-Chance bei Kurserholung auf 17,64 EUR - Optionsscheineanalyse
31.10.2017, HebelprodukteReport
Südzucker-Calls mit 103%-Chance bei Kursanstieg auf 18,16 Euro - Optionsscheineanalyse
21.09.2017, HebelprodukteReport
Südzucker-Calls mit 81%-Chance bei Kursanstieg auf 20,17 Euro - Optionsscheineanalyse
14.01.2016, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neuer Turbo Put-Optionsschein auf Südzucker - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG