Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Inline-Optionsschein auf Siemens: Schicke Tochter geht an die Börse - Optionsscheineanalyse


13.03.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Frank Sterzbach von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Inline-Optionsschein (ISIN DE000SC80Z83/ WKN SC80Z8) der Société Générale auf die Siemens-Aktie (ISIN DE0007236101/ WKN 723610) vor.

Am kommenden Freitag solle die Aktie von Siemens Healthineers an der Börse eingeführt werden. Noch bis voraussichtlich übermorgen um 12:00 Uhr laufe die Zeichnungsfrist für den baldigen Börsenneuling. Healthineers sei die Medizintechniksparte der im DAX notierten Siemens. Das Unternehmen aus dem fränkischen Erlangen produziere beispielsweise Ultraschallgeräte oder Computertomographen. Ein zweites Geschäftsfeld sei die Labordiagnostik, sprich die Auswertung von Blut- und Urintests. Die Preisspanne für die Healthineers-Aktie belaufe sich auf 26 bis 31 Euro. Zeichnungsgewinne seien möglich - aktuell werde die Aktie bei Lang & Schwarz mit einem Kurs von 33,60 Euro gehandelt. Healthineers gelte als rentabelste Sparte von Siemens.

Der Erlös aus dem Börsengang von bis zu 4,65 Mrd. Euro gehe laut Medienberichten vollständig an Mutter Siemens. Allerdings wolle Siemens zum Börsengang etwa die Hälfte der Schulden seiner Tochter zurückzahlen, um ihr einen größeren Spielraum für Übernahmen einzuräumen. In charttechnischer Hinsicht habe die Aktie von Siemens ihr aktuelles Jahrestief bei 103,70 Euro markiert. Eine weitere signifikante Unterstützungsmarke biete das Mehrmonatstief von November 2016 bei 99,38 Euro. Nach oben hin würden die 200-Tage-Linie bei 116,90 Euro wie auch das aktuelle Jahreshoch bei 125,70 Euro signifikante Widerstandsmarken darstellen. Selbiges gelte selbstverständlich auch für das aktuelle Allzeithoch, welches im Mai des vergangenen Jahres bei 133,50 Euro erklommen worden sei.

Mit einem Inline-Optionsschein auf Siemens könnten risikofreudige Anleger eine maximale Rendite von 35 Prozent oder 128 Prozent p.a. erzielen, wenn sich die Aktie von Siemens bis einschließlich 15.06.2018 durchgehend zwischen den beiden Knockout-Schwellen von 98 und 142 Euro bewege. Nach unten hätten die Notierungen aktuell einen Abstand von 8 Prozent. Nach oben seien es 33 Prozent. Falls die Aktie von Siemens unter das Mehrmonatstief bei 99,38 Euro falle oder das Allzeithoch bei 133,50 Euro überwinden könne, sollte zur Vermeidung eines Knockouts der vorzeitige wie auch sehr schnelle Ausstieg aus der spekulativen Position erwogen werden. (13.03.2018/oc/a/d)


Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
09.08.2018, boerse-daily.de
Turbo Long auf Siemens: 100-Prozent-Chance - Optionsscheineanalyse
03.08.2018, HebelprodukteReport
Siemens-Calls mit 140%-Chance bei Kurserholung auf 120 Euro - Optionsscheineanalyse
10.05.2018, HebelprodukteReport
Siemens-Calls mit 57%-Chance bei Kursanstieg auf 120 Euro - Optionsscheineanalyse
12.03.2018, HebelprodukteReport
Siemens-Calls mit 133%-Chance bei Erreichen des Kursziels - Optionsscheineanalyse
01.03.2018, HebelprodukteReport
Siemens-Calls mit 131%-Chance bei Kurserholung auf 115 Euro - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG