Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Turbo Long auf EUR/USD: Auf Drei-Jahres-Hoch - Optionsscheineanalyse


15.01.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Turbo Long (Open End) (ISIN DE000DGY00N9/ WKN DGY00N) der DZ BANK auf das Währungspaar EUR/USD (ISIN EU0009652759/ WKN 965275) vor.

Der Wechselkurs von Euro (EUR) in US-Dollar (USD) schieße seit einigen Tagen mit einer dynamischen Bewegung nach oben und habe heute Morgen knapp unter 1,23 US-Dollar den höchsten Stand seit Januar 2015 erreicht. Mit der Rasanz dieser Bewegung könnten sich bereits höhere Ziele ins Auge fassen lassen.


Der Wechselkurs von Euro in US-Dollar habe sich in den letzten Tagen mit einer deutlich ansteigenden Bewegung von seiner Trendgeraden, die aktuell um 1,186 US-Dollar beschrieben werden könne, nach oben abgesetzt und heute mit 1,229 US-Dollar den höchsten Stand seit Januar 2015 erreicht. Aufgrund der Rasanz der Bewegung, mit welcher der Wechselkurs von Euro in US-Dollar aktuell nach oben schieße, könnten bereits höhere Ziele an den Tiefs aus dem Jahr 2013 um 1,28 US-Dollar ins Auge gefasst werden. Unsere vor einer Woche vorgestellte Idee, mit der WKN DGY00N auf einen steigenden Wechselkurs von Euro in US-Dollar zu setzen, befindet sich im Gewinn, so Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de".

Der vorgestellte Open End Turbo Long notiere zur Stunde an der Börse Stuttgart zum Geldkurs von 6,13 Euro und befinde sich seit unserer Vorstellung mit 56 Prozent im Plus. Wer seinen Gewinn noch nicht mitnehmen, sondern in der Erwartung eines steigenden Wechselkurses von Euro in US-Dollar in dieser spekulativen Position investiert bleiben möchte, könne zur Absicherung des Erreichten durch ein Nachziehen des risikobegrenzenden Stoppkurses bereits einen Gewinn von mehr als 15 Prozent absichern.

Mit dem Open End Turbo Long können risikofreudige Anleger, die von einem steigenden Wechselkurs von Euro in US-Dollar ausgehen, überproportional mit einem Hebel von 17,1 davon profitieren, so Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de". Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage aktuell 6,0 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position biete sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser könne hier unter der Unterstützung im Basiswert bei 1,209 US-Dollar platziert werden. Im Open End Turbo Long ergebe sich daraus ein Stoppkurs von 4,57 Euro. Nach oben könnte sich auf weitere Sicht ein Ziel um 1,28 US-Dollar ergeben. Das weitere Chance-Risiko-Verhältnis dieser spekulativen Idee betrage 2,5 zu 1. (15.01.2018/oc/a/w)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG