Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Open End Turbo Long auf Nordex: Aufwind treibt Aktie - Optionsscheineanalyse


04.01.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Seit anderthalb Monaten drehen sich die Turbinen bei der Nordex-Aktie (ISIN DE000A0D6554/ WKN A0D655) wieder. Anschub bekam die Aktie durch mehrere Aufträge. Mit einem Open End Turbo Long (ISIN DE000UV3C6W4/ WKN UV3C6W) der UBS könnte sich bei weiterhin steigenden Notierungen bereits auf kurze Sicht bei der Nordex-Aktie eine interessante Spotlight-Chance von 200 Prozent ergeben, so Frank Sterzbach von "boerse-daily.de" in seiner aktuellen Veröffentlichung.

Die Nordex-Gruppe habe bislang eine Windenergie-Leistung von mehr als 21 Gigawatt in über 25 Märkten installiert. Das Rostocker Unternehmen beschäftige rund 5.000 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund würden Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA und Indien gehören. Nordex konzentriere sich dabei auf Onshore-Turbinen mit 1,5 bis 4,5 Megawatt, die ausgelegt seien auf die Anforderungen von Ländern mit begrenzten Flächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten.


An der Börse habe bei Nordex jedoch im letzten Jahr eine Flaute geherrscht, die Aktie habe mehr als die Hälfte ihres Wertes verloren und im Tief nur noch knapp über 7 Euro notiert. Mitte November habe aber die Gegenbewegung eingesetzt. Seitdem seien die Notierungen wieder deutlich angestiegen und befänden sich vor der Rückkehr in den zweistelligen Bereich knapp unter 10 Euro.

Die gute Stimmung an der Börse sei von guten Nachrichten getragen worden. Im Dezember habe die Nordex-Gruppe zahlreiche Aufträge erhalten: Für die Erneuerung eines der ältesten spanischen Windparks, El Cabrito, mit zwölf Anlagen (acht N100/3000, vier AW70/1500), für die Entwicklung, Errichtung und Wartung von zwei Windparks in Frankreich mit insgesamt fünfzehn Turbinen (N117/2400) und einem anschließenden Service über 20 Jahre, für den Bau von zwei Windparks mit dreizehn Anlagen (N131) in der italienischen Region Apulien plus Service, über neun neue Mühlen (N117/3600) für den schwedischen Windpark Orrberget mit einem Servicevertrag über 25 Jahre und für die schlüsselfertige Errichtung des Windparks Epine Marie Madeleine in Frankreich mit zwölf Turbinen (N117/3000) und einer folgenden Wartung über 15 Jahre.

Zurück zur Aktie: Nach oben könnte auf kurze Sicht ein Potenzial bis 12,60 Euro bestehen. Mit einem Open End Turbo Long könnten risikofreudige Anleger, die von einer steigenden Nordex-Aktie ausgehen würden, mit einem Hebel von 7,1 überproportional profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage aktuell 12,2 Prozent. Investoren sollten beachten, dass der Einstieg in eine spekulative Position stets mit einem risikobegrenzenden Stoppkurs erfolgen sollte. Dieser könnte bewusst eng unter der Unterstützung im Basiswert bei 9,40 Euro platziert werden. Im Open End Turbo Long ergebe sich ein Stoppkurs von 1,10 Euro. Ein Kursziel nach oben könnte sich bei einer steigenden Aktie bereits auf kurze Sicht um 12,60 Euro befinden. Das Chance/Risiko-Verhältnis dieser spekulativen Idee betrage 8,7 zu 1. (Ausgabe vom 03.01.2018) (04.01.2018/oc/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
02.05.2018, X-markets by Deutsche Bank
Wave XXL-Optionsscheine auf Nordex: Der Weg ist noch weit - Optionsscheineanalyse
09.04.2018, boerse-daily.de
Call-Optionsschein auf Nordex: Spekulativer Long-Einstieg jetzt denkbar - Optionsscheineanalyse
29.03.2018, HebelprodukteReport
Nordex-Calls mit 26%-Chance bei Fortsetzung der Rally - Optionsscheineanalyse
11.01.2018, HebelprodukteReport
Nordex-Calls mit 64%-Chance bei Erreichen des Kursziels - Optionsscheineanalyse
11.01.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE XXL-Optionsscheine auf Nordex: Der nächste Versuch - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG