Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

K+S-Calls mit 82%-Chance bei Kursanstieg auf 22 EUR - Optionsscheineanalyse


02.01.2018
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Call-Optionsscheine und zwei Faktor-Long-Zertifikate auf die Aktie von K+S (ISIN DE000KSAG888/ WKN KSAG88) vor.

Mit einem Kursanstieg von zeitweise nahezu einem Prozent sei die K+S-Aktie im generell schwächeren Marktumfeld als einer der besten MDAX-Werte positiv in das neue Handelsjahr gestartet. Laut Analyse von www.godmode-trader.de könnte der Aktienkurs nun auf bis zu 22 Euro, wo sich allerdings ein deutlicher Widerstand befinde, ansteigen.

Wenn der K+S-Aktie in den nächsten Wochen tatsächlich der Anstieg auf 22 Euro gelinge, dann würden Long-Hebelprodukte hohe prozentuelle Erträge ermöglichen.

Der HVB-Call-Optionsschein (ISIN DE000HW48BQ7/ WKN HW48BQ) auf die K+S-Aktie mit Basispreis bei 21 Euro, Bewertungstag am 14.03.2018, BV 0,1, sei beim K+S-Aktienkurs von 20,82 Euro mit 0,97 bis 0,98 Euro gehandelt worden.


Wenn der Kurs der K+S-Aktie in spätestens einem Monat auf 22 Euro ansteige, dann werde der handelbare Preis des Calls auf etwa 1,42 Euro (+45 Prozent) zulegen.

Der BNP-Open End Turbo-Call (ISIN DE000PP2QD06/ WKN PP2QD0) auf die K+S-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 19,504 Euro, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 20,82 Euro mit 0,14 bis 0,15 Euro taxiert worden.

Könne der Kurs der K+S-Aktie in nächster Zeit auf 22 Euro ansteigen, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls - unter der Voraussetzung, dass der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle - auf 0,24 Euro (+82 Prozent) erhöhen.

Anleger, die mit täglich angepasster Hebelwirkung von einem Kursanstieg der K+S-Aktie profitieren wollten, könnten die Veranlagung in Faktor-Long-Zertifikate in Erwägung ziehen.

Während das Morgan Stanley Faktor-Long-Zertifikat (ISIN DE000MF1GHX0/ WKN MF1GHX) die Kursbewegungen der Aktie mit 2-facher Hebelwirkung abbilde, könnten Anleger mit dem Morgan Stanley Faktor-Long-Zertifikat (ISIN DE000MF1GHY8/ WKN MF1GHY) mit 3-facher Hebelwirkung an den positiven - aber auch negativen - Kursschwankungen der K+S-Aktie teilhaben. (02.01.2018/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
01.10.2018, HebelprodukteReport
K+S-Calls mit 56%-Chance bei Kurserholung auf 19,25 Euro - Optionsscheineanalyse
19.09.2018, boerse-daily.de
Mini Future Long auf K+S: Chance von 99 Prozent - Optionsscheineanalyse
27.06.2018, boerse-daily.de
MINI-Future Long auf K+S: Chance von 131 Prozent - Optionsscheineanalyse
21.06.2018, ZertifikateJournal
Discount Put-Optionsschein auf K+S: Schwer Schlagseite - Optionsscheineanalyse
20.06.2018, HebelprodukteReport
K+S-Calls mit 73%-Chance bei Kurserholung auf 23,5 EUR - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG