Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


hier klicken zur Chartansicht    
Aktuelle Kursinformationen ()
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
-   -   0 0 % /
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
-   -  
 
 
 

Ben Bernanke vs. italienische Regierungswahlen - DAX nimmt weiterhin Kurs auf 7.800 Punkte


01.03.2013
IG Markets

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Trotz der Unsicherheiten über die Regierungsbildung in Italien konnten die Tokioter Börsen erneut Gewinne verbuchen, so Stefan Hötte, Marktanalyst von IG Markets.

Der Nikkei-Index (ISIN XC0009692440 / WKN 969244) habe 0,4 Prozent zulegen können und beende die Handelswoche bei 11.606 Zählern. Resultierend aus den weiter rückläufigen Verbraucherpreisen in Japan steige nach Aussagen von Analysten der Druck auf die japanische Regierung, weitere Lockerungen in der Geldpolitik vorzunehmen.


In den Vereinigten Staaten von Amerika habe sich der US-Notenbankchef Ben Bernanke zu weiteren Konjunkturhilfen vonseiten der FED bekannt. Besonders erfreut über die Zusagen Bernankes' hätten sich die europäischen Börsen gezeigt. Der deutsche Leitindex DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) habe im gestrigen Handel satte 0,9 Prozent gewinnen können und zu Handelsschluss bei 7.741 Punkten notiert. Somit bleibe der DAX auf Kurs und peile die Marke von 7.800 Punkten an. Mit Spannung würden die Anleger nun auf die endgültige Zusammensetzung der italienischen Regierung blicken.

Die amerikanischen Börsen hätten den gestrigen Handel mit einem leichten Minus verlassen. Die Stimmung der Anleger sei vor allem von der Bekanntgabe der geplanten Ausgaben-Kürzungen um rund 85 Milliarden Dollar getrübt worden. Der Dow Jones-Index (ISIN US2605661048 / WKN 969420) habe daraufhin 0,1 Prozent verloren und den Handel am Donnerstag bei 14.054 Punkten verlassen. Der S&P 500 (ISIN US78378X1072 / WKN A0AET0) habe ebenfalls 0,1 Prozent abgegeben und zu Handelsschluss bei 1.514 Zählern notiert.

Kurz nach dem heutigen Handelsstart notiere der deutsche Leitindex bei 7.760 Punkten und somit 0,2 Prozent im Plus. Die europäische Gemeinschaftswährung verteuere sich um 0,3 Prozent auf 1,3101 US-Dollar. Die Goldunze quotiere im frühen Handel unverändert bei 1.579 US-Dollar. (01.03.2013/ac/a/m)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
18.05.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf DAX: Ein starkes Signal - Optionsscheinenews
17.05.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine: 13.000 Punkte bleiben eine harte Nuss - Optionsscheinenews
16.05.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine: Neue Zinssorgen drücken die Kurse - Optionsscheinenews
15.05.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neuer Turbo Put-Optionsschein auf DAX - Optionsscheinenews
15.05.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine: 13.000 doch (noch) eine Nummer zu groß? - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG