Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Turbo Long auf SAP: 100-Prozent-Chance mit SAP - Optionsscheineanalyse


01.02.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Turbo Long (Open End) (ISIN DE000DM3Q5H6/ WKN DM3Q5H) der Deutschen Bank auf die SAP-Aktie (ISIN DE0007164600/ WKN 716460) vor.

Am Dienstag habe SAP seine Quartalszahlen vorgelegt. Das letzte Quartal des vergangenen Jahres sei dabei zwar hinter den hohen Erwartungen zurückgeblieben, doch habe das Unternehmen gerade im derzeit wichtigen Cloud-Bereich, einem Wachstumstreiber der Branche, weiterhin eine ordentliche Entwicklung vermeldet. Im laufenden Jahr solle das operative Ergebnis laut Prognose des Walldorfer Unternehmens nun stärker steigen als der Umsatz. Zudem habe SAP die Übernahme des Cloud-CRM-Spezialisten Callidus bekannt gegeben, die von Analysten als strategisch günstiger Zukauf bewertet worden sei. 2,4 Milliarden US-Dollar würden sich die Walldorfer das kosten lassen. Ab 2019 solle Callidus dann einen Beitrag zum Gewinn leisten. Zuletzt habe sich SAP bei Übernahmen auf kleinere Firmen fokussiert, die letzte größere Akquisition habe 2014 stattgefunden.


Damals habe SAP den Reisekostenspezialisten Concur für mehr als sechs Milliarden Euro übernommen. Mit der aktuellen Übernahme möchte es weiter im CRM-Markt wachsen. Laut Handelsblatt habe SAP nach Zahlen von 2016 mit einem Anteil von 7,2 Prozent hinter Salesforce mit 19 Prozent und Oracle mit 9,4 Prozent gelegen.

Im Chart könne die SAP-Aktie seit September 2015 in einem Aufwärtstrend dargestellt werden, der aktuell zwischen 89 und 106 Euro beschrieben werden könne. Um 89 Euro könne sich dabei eine Unterstützung befinden. Im November sei den Notierungen der Anstieg über 100 Euro hinaus gelungen, derzeit scheine ihnen allerdings die aktuell bei 93,23 Euro verlaufende 200-Tage-Linie nach oben im Weg zu stehen. Sollte sie überwunden werden, könnte die SAP-Aktie ihren bestehenden Aufwärtstrend nach oben fortsetzen.

Mit dem Open End Turbo Long können risikofreudige Anleger, die von einer steigenden SAP-Aktie ausgehen, mit einem Hebel von 4,9 überproportional davon profitieren, so Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de". Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage aktuell 19,1 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position biete sich stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser könne anfangs unter der Unterstützung im Basiswert bei 88,50 Euro platziert werden. Im Open End Turbo Long ergebe sich ein Stoppkurs von 1,55 Euro. Ein Kursziel nach oben könnte sich auf weitere Sicht bei einer mit dem Trendkanal steigenden SAP-Aktie um 110 Euro befinden. Das Chance/Risiko-Verhältnis der spekulativen Idee betrage 6,3 zu 1. (01.02.2018/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
15.11.2018, boerse-daily.de
Mini Future Long auf SAP: 150-Prozent-Chance mit SAP - Optionsscheineanalyse
25.10.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE XXL-Optionsscheine auf SAP: Haben Anleger das Warten satt? - Optionsscheineanalyse
18.10.2018, HebelprodukteReport
SAP-Calls nach Kursrückgang mit 94%-Chance - Optionsscheineanalyse
05.10.2018, boerse-daily.de
Call-Optionsschein auf SAP: Nur ein Zwischenhoch? Optionsscheineanalyse
27.09.2018, HebelprodukteReport
SAP-Calls nach Kaufsignal mit 135%-Chance - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG