Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Volkswagen-Calls mit 69%-Chance bei Kursanstieg auf 162 Euro - Optionsscheineanalyse


30.10.2017
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe drei Call-Optionsscheine auf die Volkswagen-Vorzugsaktie (ISIN DE0007664039/ WKN 766403) vor.

Die Anleger hätten in den vergangenen Wochen mit Long-Hebelprodukten auf die Volkswagen-Vorzugsaktie sehr hohe Gewinne erzielen können. Auch im frühen Handel des 30.10.2017 habe die Volkswagen-Vorzugsaktie die Gewinnerliste der DAX-Werte mit einem Kursanstieg von 2 Prozent angeführt.

Laut den jüngsten Einschätzungen namhafter Analystenhäuser könnte sich der Kursanstieg der Volkswagen-Vorzugsaktie noch weiter fortsetzen. Wegen der soliden Geschäftsentwicklung und der Bestätigung des Ausblicks werde die Aktie von der überwiegenden Mehrheit der Experten mit Kurszielen von bis zu 213 Euro zum Kauf empfohlen. Wenn die Volkswagen-Vorzugsaktie innerhalb des kommenden Monats auf ihrem Weg zu den ambitionierten Kurszielen zumindest auf 162 Euro zulege, dann werde sich die Investition in Long-Hebelprodukte als lukrativ erweisen.


Der Goldman Sachs-Call-Optionsschein (ISIN DE000GD2C1Z6/ WKN GD2C1Z) auf die Volkswagen-Vorzugsaktie mit Basispreis bei 155 Euro, Bewertungstag 15.12.2017, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 155,55 Euro mit 0,516 Euro bis 0,523 Euro gehandelt worden. Lege der Kurs der Volkswagen-Vorzugsaktie in einem Monat auf 162 Euro zu, dann werde sich der handelbare Preis des Calls auf 0,76 Euro (+45 Prozent) steigern.

Der DZ BANK-Open End Turbo-Call (ISIN DE000DD2SSQ7/ WKN DD2SSQ) auf die Volkswagen-Vorzugsaktie mit Basispreis und KO-Marke bei 147,585 Euro, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 155,55 Euro mit 0,84 Euro bis 0,85 Euro taxiert worden. Gelinge der Volkswagen-Vorzugsaktie in den nächsten Wochen der Anstieg auf das Niveau von 162 Euro, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls - sofern der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle - auf 1,44 Euro (+69 Prozent) erhöhen.

Der Morgan Stanley-Open End Turbo-Call (ISIN DE000MF3KLF7/ WKN MF3KLF) auf die Volkswagen-Vorzugsaktie mit Basispreis und KO-Marke bei 142,06 Euro, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 155,55 Euro mit 1,47 Euro bis 1,48 Euro taxiert worden. Könne die Volkswagen-Vorzugsaktie in naher Zukunft ihren Höhenflug auf 162 Euro fortsetzen, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls bei 1,99 Euro (+34 Prozent) befinden. (30.10.2017/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
16.10.2018, boerse-daily.de
Inline-Optionsschein auf Volkswagen: 103 Prozent p.a. in neun Wochen - Optionsscheineanalyse
01.10.2018, X-markets by Deutsche Bank
Wave XXL-Optionsscheine auf Volkswagen: Der Autobauer hat sehr viel um die Ohren - Optionsscheineanalyse
21.09.2018, boerse-daily.de
Call-Optionsschein auf Volkswagen: Fit an die Börse - Optionsscheineanalyse
20.09.2018, HebelprodukteReport
VW-Calls mit Verdoppelungspotenzial bei Kursanstieg auf 169 Euro - Optionsscheineanalyse
12.09.2018, HebelprodukteReport
VW Vzg.-Calls mit 88%-Chance bei Kurserholung auf 145 Euro - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG