Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Discount Call-Optionsschein auf Novartis: Neue Medikamente sorgen für Fantasie - Optionsscheineanalyse


30.10.2014
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen Discount Call-Optionsschein (ISIN DE000PA5S037/ WKN PA5S03) der BNP Paribas auf die Novartis-Aktie (ISIN CH0012005267/ WKN 904278) vor.

Bei Novartis würden die Geschäfte derzeit hingegen wie geschmiert laufen. Der Schweizer Pharmakonzern habe seinen Umsatz im dritten Quartal um 4 Prozent auf 14,7 Mrd. US-Dollar gesteigert. Unter dem Strich habe Novartis einen Reingewinn von 3,24 Mrd. US-Dollar erzielt - 45 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Allerdings sei darin ein positiver Sondereffekt in Höhe von 800 Mio. US-Dollar aus dem Verkauf einer Beteiligung an Idenix Pharmaceuticals enthalten.


Novartis setze die große Zahl an auslaufenden Patenten zu. Der Konzern sei deswegen einen Milliardenumbau angegangen. Der Konzern habe sich von den kleinen und renditeschwachen Sparten Impfstoffe, Tiergesundheit und rezeptfreie Medikamente getrennt und stattdessen das schnell wachsende und hochlukrative Krebsgeschäft ausgebaut. Davon verspreche sich das Unternehmen höhere Zuwachsraten beim Umsatz und beim operativen Kernergebnis.

Aber nicht nur der komplexe Konzernumbau, auch neue Medikamente würden die Anlegerfantasie regen. Novartis habe einige vielversprechende Blockbuster in der Pipelinie, unter anderem das Herzmedikament LCZ696. Nach Einschätzung von Konzernchef Joseph Jimenez habe das Präparat, dessen Zulassungsentscheidung der CEO gegen Jahresende erwarte, ein Umsatzpotenzial von 2 bis 5 Mrd. US-Dollar pro Jahr. Zudem habe der Konzern mit dem Brustkrebsmedikament LEE001 sowie den von GlaxoSmithKline übernommenen Onkologie-Produkten weitere wichtige Medikamente in der Hinterhand. An der Börse jedenfalls sei der Funke übergesprungen. Die Aktie habe die jüngste Korrektur nahezu wettgemacht. Zeit, via Discount-Call auf die Long-Seite zu gehen. (Ausgabe 43/2014) (30.10.2014/oc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
11.04.2018, HebelprodukteReport
Novartis-Calls mit 129%-Chance bei Kurserholung auf 83 CHF - Optionsscheineanalyse
16.01.2015, ZertifikateJournal
Stay High-Optionsschein auf Novartis: Rekordfahrt geht auch in 2015 weiter - Optionsscheineanalyse
30.12.2014, Société Générale
Gewinne mit der Gesundheit: Call-OS auf Novartis: Neuer Fokus auf drei Beinen - Optionsscheineanalyse
23.12.2008, Optionsschein Trader
Novartis-Call aufstocken
08.05.2008, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue Turbo-Optionsscheine auf Novartis
 

Copyright 1998 - 2020 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG