Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Discount-Zertifikat auf Valneva: Das Auf und Ab geht weiter - Zertifikateanalyse


23.06.2022
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe das Discount-Zertifikat (ISIN AT0000A2TH78/ WKN RC04YK) der Raiffeisen Centrobank auf die Aktie von Valneva (ISIN FR0004056851/ WKN A0MVJZ) vor.

Das Zulassungsverfahren für den Covid-19-Impfstoff von Valneva bei der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) sei auf der Zielgeraden. Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) werde voraussichtlich bis zum 24. Juni eine endgültige Entscheidung treffen. Mit der Europäischen Kommission sei bereits ein Vorverkaufsvertrag geschlossen worden.


Die vorläufigen, inoffiziellen Mengenangaben würden jedoch nicht ausreichen, um die Nachhaltigkeit des Impfstoffprogramms zu gewährleisten: "Sollten sich diese Mengenangaben bestätigen, kann Valneva keine Änderung des Vorabkaufvertrags vereinbaren, die eine reduzierte Bestellung ermöglichen würde, sodass die Europäische Kommission die Vereinbarung wahrscheinlich kündigen würde", so Valneva. "Infolgedessen hätten die Europäer keinen Zugang zu einem inaktivierten Covid-19-Ganzvirusimpfstoff, obwohl Studien in sechs europäischen Ländern gezeigt haben, dass ein erhebliches Interesse bei den Ungeimpften besteht und wir weiterhin Nachrichten von Menschen erhalten, die sich eine herkömmlichere Impfstofftechnologie wünschen."

Für einen Paukenschlag habe Valneva Anfang dieser Woche gesorgt: Der US-Pharmakonzern Pfizer sei im Zuge der Aktualisierung der Bedingungen der Kooperations- und Lizenzvereinbarung für den Lyme Borreliose-Impfstoffkandidaten mit 8,1 Prozent bei den Österreichern eingestiegen. Der Kaufpreis von 9,49 Euro je Valneva-Aktie dürfte vorerst den Boden bedeuten.

Der Discounter mit dem niedrigsten Cap, 11,00 Euro, komme von Raiffeisen Centrobank. Hier reiche ein eine Seitwärtsbewegung aus, um die Maximalrendite von 23,7 Prozent zu erzielen. Verluste entstünden erst bei Aktienkursen unter 8,90 Euro. (Ausgabe 24/2022) (23.06.2022/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
17.03.2022, ZertifikateJournal
Turbo auf Valneva: Die Zulassung des Covid-19-Impfstoffs rückt immer näher - Optionsscheineanalyse
09.09.2021, ZertifikateJournal
Unlimited Turbo-Optionsschein auf Valneva: Eine Spekulation wert - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2022 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG