Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Unlimited Turbo Short Zertifikat auf EURO STOXX 50: Abwärtskorrektur gestartet - Zertifikateanalyse


12.10.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Unlimited Turbo Short Zertifikat (ISIN DE000PZ21XB6/ WKN PZ21XB) der BNP Paribas auf den EURO STOXX 50-Index (ISIN EU0009658145/ WKN 965814) vor.

Die Abhängigkeit der weltweiten Börsen untereinander sei nicht wegzudiskutieren, sehr lange hätten US-Technologietitel die Märkte noch auf einem konstant hohen Niveau gehalten. Doch zu Beginn dieser Woche sei das Kartenhaus schlussendlich in sich zusammengebrochen und habe zur Wochenmitte massive Kursabschläge verursacht. Beim EURO STOXX 50 sei der Unterstützungsbereich zwischen 3.261 und 3.274 Punkten nun zur Unterseite aufgelöst worden, auch der sonst zuverlässige 200-Wochen-Durchschnitt sei mit Leichtigkeit gebrochen worden.

Damit setze sich der übergeordnet seit Anfang 2015 bestehende Abwärtstrend bei den europäischen Titeln nun weiter fort und dürfte auf Sicht der kommenden Wochen noch weitere Abgaben bereithalten. Dabei stehe das Barometer vermutlich noch am Anfang eines dynamischen Abverkaufs, wie er bereits in 2015 zu sehen gewesen sei. An Volatilität werde es ohnehin nicht mangeln, besonders im aktuellen Kursbereich nicht. Aber der vorbestimmt bewegt sei nun mit dem jüngsten Kursrutsch zementiert worden.


Komme es nun zu einem nachhaltigen Wochenschlusskurs unterhalb von 3.261 Punkte, so könnten die nächsten großen Kursziele lediglich an dem Unterstützungsniveau aus Anfang 2016 um 3.000 Punkten abgeleitet werden. Möglicherweise komme es im Zuge dessen sogar noch zu einem Test der runden Marke von 2.981 Punkten, ehe wieder mehrwöchige Erholungstendenzen sichtbar würden. Für diesen Fall könnten Investoren von sofort an mittels kleinerer Positionen beispielshalber auf das Unlimited Turbo Short Zertifikaten zurückgreifen und an dem skizzierten Verlauf des EURO STOXX 50 partizipieren. Die Renditechance betrage bis zu 146 Prozent.

Für eine deutliche Erholung des Barometers müsste mindestens der 200-Wochen-Durchschnitt bei aktuell 3.314 Punkten wieder zurückerobert werden. Erst dann bestünde die Möglichkeit wieder an 3.400 Punkte anzuknüpfen. Ein erster Befreiungsschlag könne aber erst oberhalb von 3.450 Punkten gelingen, dann wären rasche Kursgewinne an 3.600 Zähler und die dort verlaufende Abwärtstrendlinie vorstellbar. Dieses Szenario bekäme dann einen bullischen Schub, der vielleicht sogar zu einem nachhaltigen Ausbruch aus dem seit Anfang 2015 bestehenden Abwärtstrendkanal verhelfen könnte.

Eine Short-Strategie könne zunächst über kleinere Positionsgrößen sofort erfolgen, wodurch Anleger auf einen fortgesetzten Abverkauf zurück auf das runde Unterstützungsniveau von 3.000 Punkten setzen könnten. Eine überschießende Welle hätte sogar Platz bis auf die Marke bei 2.981 Punkten, wovon Investoren beispielshalber über ein Investment in das Unlimited Turbo Short Zertifikat überproportional profitieren könnten. Die mögliche Renditechance belaufe sich dabei auf bis zu 146 Prozent, eine Verlustbegrenzung sollte aber nicht tiefer als zunächst 3.340 Punkte angesetzt werden. (Ausgabe vom 11.10.2018) (12.10.2018/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
21.06.2018, HebelprodukteReport
EURO STOXX 50-Discount-Puts: 29% bearishe Seitwärtschance - Optionsscheineanalyse
03.05.2018, HebelprodukteReport
Bonus-Calls auf EURO STOXX mit 5%-Chance und 29% Puffer - Optionsscheineanalyse
22.03.2018, HebelprodukteReport
EURO STOXX 50-Bonus-Calls mit 9,47%-Chance bis zum Jahresende - Optionsscheineanalyse
22.02.2018, HebelprodukteReport
EURO STOXX 50-Inline Optionsscheine mit 48%-Chance - Optionsscheineanalyse
10.11.2017, HebelprodukteReport
EURO STOXX 50-Bonus-Calls mit 13%-Chance in 13 Monaten - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG