Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Mini Future Long auf Covestro: Ein Sieger steht fest - Zertifikateanalyse


12.07.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - In den vergangenen vier Wochen stand Russland im Fokus. In zwölf Stadien wurde die Fußball-WM ausgetragen. Am Sonntag endet das Turnier. Ein Sieger steht heute schon fest. Mit einem Mini Future Long (ISIN DE000UV0LJ05/ WKN UV0LJ0) der UBS könnte sich bei einer steigenden Covestro-Aktie (ISIN DE0006062144/ WKN 606214) eine Trend-Chance von 142 Prozent ergeben, so Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de" in seiner aktuellen Veröffentlichung.

Zum Finale würden die Anleger noch einmal ihren Blick auf die Fußball-WM richten. Sowohl die offiziellen Spielbälle als auch die Überdachung des Moskauer Luschniki-Stadions, in dem sieben WM-Spiele, darunter ein Halbfinale und am Sonntag das Finale gespielt würden, bestünden zu wesentlichen Teilen aus Covestro-Produkten. Nach einer vier Jahre dauernden Renovierung verfüge das 1955 erbaute Moskauer Olympiastadion über 81.000 Sitzplätze. Bei der Renovierung habe die Kategorie-vier-Arena eine neue Tribünenüberdachung mit Platten aus einem Polycarbonat von Covestro erhalten.

Bereits die frühere Überdachung habe aus dem Hightech-Kunststoff bestanden. Auch nach jahrelanger Nutzung hätten die Platten nur kaum erkennbare Kratzer und schwache Farbverluste aufgewiesen. Die Erfahrungen hätten zu der Entscheidung geführt, beim Umbau auf einer Fläche von 36.000 Quadratmetern erneut das Covestro-Produkt zu verwenden. Zirka 30 Lkws seien nötig gewesen, um die Platten mit einer Breite von 1,20 Metern und einer Länge von 9,80 Metern unversehrt nach Moskau zu transportieren, habe das Unternehmen Ende Juni in einer Mitteilung informiert. Weltweit werde beim Bau vieler Stadien Makrolon verwendet.


Der Spezialchemiekonzern ruhe sich nicht auf seinen Erfolgen aus, sondern möchte im laufenden Jahr mehr investieren. Das hätten die Leverkusener vor zwei Wochen auf einem Kapitalmarkttag mitgeteilt. Nach 518 Millionen Euro im Vorjahr möchte Covestro jetzt zwischen 650 und 700 Millionen investieren. Der operative Gewinn solle auf dem Vorjahresniveau liegen, im Kerngeschäft der Absatz mit einer mittleren einstelligen Rate wachsen. Quartalszahlen lege Covestro am 26. Juli vor. Mit einem für 2018 geschätzten Kurs-Gewinn-Verhältnis von 7,3 erscheine die Aktie aktuell recht günstig bewertet.

Analysten hätten sich in der Mehrheit positiv zur Aktie geäußert. In einer aktuellen Bewertung habe die Schweizer Großbank UBS ihre Einschätzung bei "kaufen" belassen. Covestro zähle zu den 20 Unternehmen mit positivem Überraschungspotenzial bei Dividende oder Aktienrückkauf, habe der dort zuständige Analyst argumentiert. Aus technischer Sicht sollte die Aktie nach einem Rückgang vom Doppelhoch von Anfang des Jahres um 96 Euro einen Boden gefunden haben. Um 73,20 Euro könnte sich eine Unterstützung befinden. Die Rückeroberung des Trendkanals und der 200-Tage-Linie könnten erste Ziele sein.

Mit einem Mini Future Long könnten risikofreudige Anleger, die von einer steigenden Covestro-Aktie ausgehen würden, mit einem Hebel von 5,4 überproportional profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage aktuell 14,6 Prozent. Der Einstieg in die spekulative Position biete sich stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser könnte hier unter der Unterstützung im Basiswert bei 72,90 Euro platziert werden. Im Mini Future Long ergebe sich ein Stoppkurs von 1,12 Euro. Ein Kursziel nach oben könnte sich um 96 Euro befinden. (12.07.2018/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
14.12.2018, HebelprodukteReport
Covestro gibt weiter nach: (Turbo)-Puts mit 90%-Chance - Optionsscheineanalyse
29.11.2018, ZertifikateJournal
Discount Put-Optionsschein auf Covestro: Nun also doch - Optionsscheineanalyse
22.11.2018, HebelprodukteReport
Covestro-Calls nach dem Absturz mit 68%-Chance - Optionsscheineanalyse
10.10.2018, HebelprodukteReport
Covestro-Puts mit 73%-Chance bei Kursrückgang auf 62 Euro - Optionsscheineanalyse
17.09.2018, HebelprodukteReport
Covestro-Calls mit 74%-Chance bei Kurserholung auf 72,60 Euro - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG